Devils I weiterhin ungeschlagen

Noch ungeschlagen und nach einer sehr guten Leistung gegen Diabla, wollten die Devils die Pace so weiterziehen. Mit dem SHC Belpa II trafen sie auf einen Gegner, den man noch nicht kannte und der auf diese Saison freiwillig aus der NLB abgestiegen war.

Schon beim Einspielen sah man, dass irgendwie bei den Devils zuwenig Feuer vorhanden war. Trotzdem erwischten die Devils den besseren Start – noch in der ersten Minute konnte Felber zum 1:0 einschieben. Ein Start nach Mass. Allerdings konnten die Devils nie das Tempo generieren, wie sie es noch gegen Diabla getan hatten. Belp schien allerdings auch nicht den besten Tag erwischt zu haben. Nach 17 Minuten führten die Devils mit 3:1, doch noch vor der ersten Pause konnten die Gürbetaler das Score ausgleichen. Das Spiel begann bei 0…

Der Mittelabschnitt war durch Strafen gezeichnet und die Specialteams beider Mannschaften bestritten den grössten Teil der 20 Minuten. Bei Spielmitte hatten sich die Platzherren einen 5:3 Vorsprung erarbeitet und dies vor allem durch ein effizienteres Powerplay. Doch die Devils kämpften sich heran und profitierten auch von der Undiszipliniertheit einiger Belpspieler, die durch zum Teil dumme Strafen ihrer Mannschaft schadeten. Kurz vor Ende des Drittels traf Starkermann aus spitzem Winkel zum 5:5 während eine Strafe gegen die Gastgeber angezeigt war. Der Ausgang des Spiels war also noch immer offen.

Im Schlussabschnitt allerdings bekamen die Devils Gegner und Spiel besser in den Griff und waren die abgeklärtere Mannschaft. Die Belper ihrerseits haderten nun mit Schiedsrichterentscheiden und einige Spieler widmeten sich mehr der Provokation als dem Hockeyspiel, so dass die Devils im Schlussabschnitt den Sieg und die zwei Punkte nach Hause nahmen.

Fazit: Leider konnten die Devils nicht an ihre Leistung gegen Diabla anknüpfen, doch bewiesen sie im Schlussdrittel einen kühlen Kopf und stehen nun weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Trotzdem muss die Konzentration und das Feuer für das nächste Spiel wieder verbessert werden, will man an der Spitze bleiben.


SHC Belpa II – Devils I 5:9 (3:3/2:2/0:4)

Belp Zuschauer 40

SR: S. Graber, M. Bigler (Worblaufen)

1. Felber (Häfelfinger) 0:1, 6. Roth (Strähler/ Auschluss Häfelfinger) 1:1, 16. Diener 1:2, 17. Häfelfinger (Felber) 1:3, 18. Burkhard (Krähenmann) 2:3, 20. Menetrey (Strähler) 3:3, 21. Frei 4:3, 27. Menetrey (Krähenmann/ Ausschluss Starkermann) 5:3,37. Röthlisberger (Ausschluss Menetrey) 5:4, 39. Starkermann (Strafe angezeigt) 5:5, 43. Diener 5:6, 48. P. Gerber (Felber, Häfelfinger) 5:7, 42. Widmer (Bütikofer) 5:8, 59. Widmer (ins leere Tor) 5:9

Strafen: Belp 6 x 2min + 2x 10min (Frei, Oberli); Langenthal 8 x 2min

Timeout: Langenthal 57:31

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.