Trotz guter Leistung – 6:10 Niederlage gegen Dulliken II

Gleich zwei Devils-Spieler konnten im letzten Saisonspiel der zweiten Mannschaft gegen die Mad Dogs Dulliken Jubiläum feiern. Sowohl Harry Läderach als auch Bruno Burkhard bestritten ihr 50. Meisterschaftsspiel für die Devils. Um noch Erlinsbach in der Tabelle zu überholen, war ein Sieg nötig.

Ausserdem konnte man Spielverderber spielen, da die Dulliker die zwei Punkte unbedingt für die Play-off Qualifikation benötigten. Für diese Aufgabe standen den Devils II zwei Verstärkungen von der ersten Mannschaft, welches ihr Spiel wegen unbespielbarem Platz verschieben musste, zur Verfügung. Eins-Trainer Alex Fiore übernahm das Coaching und Roger Felber verstärkte den Sturm.

Der Start in die Partie verlief verheisungsvoll. In der sechsten Minute traf Silvan Kaufmann im Powerplay mit einem Distanzschuss zur 1 zu 0 Führung und nur gerade zehn Sekunden später erhöhte Christof Gerber zum 2 zu 0. Die Mad Dogs hatten sicher nicht einen solchen Sturmlauf der Devils erwartet. Nach dem Anschlusstreffer durch ihren Goalmaker waren dann auch viele Zweiminutenstrafen ihrerseits ein Anzeichen ihrer Frustration. Diese Strafen vermochte man jedoch im ersten Drittel nicht mehr auszunützen.

Erst im zweiten Spielabschnitt wurde von der nummerischen Überzahl wieder Gebrauch gemacht. Nur sieben Sekunden waren im zweiten Drittel gespielt, als erneut Kaufmann im Powerplay reüssierte. Nachdem Dulliken in der 24. Minute wieder durch den Topskorer verkürzen konnte, blieb die Partie weiterhin ausgeglichen. Allerdings begannen jetzt auch die Devils damit, unnötige Strafen zu nehmen. Zuerst waren es die Langenthaler, welche von einer Strafe profitierten und das 4 zu 2 erzielten . Die Dulliker liessen die Chance ebenfalls nicht aus und schossen in Überzahl abermals den Anschlusstreffer.

Nach einer motivierenden Pausenrede von Ad hoc-Trainer Fiore ging es mit einem Eintore-Vorsprung ins alles entscheidende letzte Drittel. Leider war das ganze Team nicht fähig an die Leistung der beiden vorangegangenen Drittel anzuknüpfen. Schon nach 44 Sekunden im Schlussdrittel hatte das Heimteam ausgeglichen und nach viereinhalb Minuten lagen die Langenthaler bereits mit 4 zu 6 in Rückstand. Zwei weitere Devils-Tore konnten nichts mehr ändern und man verlor schliesslich das Spiel mit 6 zu 10. Der eigentliche Feldspieler Bruno Burkhard zeigte als Goalie wiederum eine solide Leistung und konnte sogar noch zwei Assistpunkte verbuchen. Dank geht an Alex Fiore und Roger Felber für ihren Einsatz und das grosse Engagement im “Zwöi”!

[Fotos zum Spiel]

Mad Dogs Dulliken II – Langenthal Devils II 10:6 (1:2, 2:2, 7:2)

SR: Stalder,Schüpbach (Burgdorf)

Tore: 6. Kaufmann (Niggli / PP Ausschluss Bolliger) 0:1, 6. Gerber Ch. (Trüssel) 0:2, 12. Walther (Pfluger) 1:2, 21. Kaufmann (PP Ausschluss Bagréaux) 1:3, 24. Walther (Pfluger) 2:3, 29. Gerber Ch. (Ruch, Burkhard / PP Ausschluss Heinzer) 2:4, 36. Walther (Pfluger / PP Auschluss Läderach) 3:4, 41. Grimm 4:4, 44. Grimm 5:4, 45. Heinzer (Bolliger) 6:4, 49. Gerber Ch. (Burkhard) 6:5, 51. Kohler (Grimm) 7:5, 53. Walther (Pfluger / PP Ausschluss Garnier) 8:5, 55. Bagréaux 9:5, 57. Gerber Ch. (Felber, Garnier) 9:6, 59. Heinzer (Blickenstorfer / ins leere Tor) 10:6

Strafen: Devils II 5x 2 Minuten, Dulliken II 10x 2 Minuten, 2x 10 Minuten


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.