Devils II gewinnen gegen Steckholz im Cup 11:7!

In einem hartumkämpften Derby in der Cup-Vorrunde bezwingt das zweite Team der Devils Steckholz mit 11 zu 7. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Grundstein für diesen prestigeträchtigen Sieg. Der Start gelang den Langenthalern optimal. Nur gerade 69 Sekunden alt war das Spiel, als der Ball zum ersten Mal im Steckholzer Tornetz zappelte. Olivier Garnier traf mit einem Weitschuss zum wichtigen Führungstreffer für die Unterklassigen. In den folgenden zehn Minuten geschah nicht allzu viel. Beide Teams mussten sich in diesem ersten Ernstkampf der Saison erst noch selber abstimmen. Nachdem beide Mannschaften eine Zweiminutenstrafe erhalten hatten, fing Mike Wüthrich einen Pass vor dem gegnerischen Tor ab und versenkte eiskalt zur 2 zu 0 Führung für die Devils. Die Antwort der Steckholzer folgte aber prompt eine Minute später wurde der stark spielende Devils-Goalie Stefan Flatschart zum ersten Mal bezwungen.

Nach der ersten Drittelspause kamen die Langenthaler entschlossen aus Kabine und realisierten einen diabolischen Doppelschlag innerhalb von 17 Sekunden. Zuerst zog Stefan Kaufmann aus der Distanz ab und markierte sein erstes Tor gegen seinen Ex-Verein. Gleich darauf, nach einer sehenswerten Angriffsauslösung, versorgte Stefan Ulmann den Ball im gegnerischen Kasten zum 4 zu 1 Zwischenstand. Aus offensiver Sicht war das Mitteldrittel klar das Beste. Andreas Bütikofer und Christof Gerber erhöhten das Skore, ehe Ulmann nach energischer Vorarbeit von Ueli Ruch sogar ein Treffer in numerischer Unterzahl gelang. Die Führung war zwischenzeitlich auf 7 zu 2 angewachsen. Auf dieses Hoch folgte aber sogleich ein Tief. Die Manndeckung funktionierte in den letzten fünf Minuten des zweiten Drittels überhaupt nicht mehr und der erfahrene Gegner verstand es die gebotenen Freiräume zu nutzen. So stand es nach zwei Dritteln plötzlich nur noch 7 zu 4.

Für einen Sieg brauchte es nochmals 20 Minuten vollste Konzentration von jedem. Ausserdem galt es die zwei Minuten Unterzahl zu Beginn schadlos zu überstehen. Trotz aufopfernd kämpfenden Boxplay-Spielern schaffte man dies nicht. Ein präziser Weitschuss brachte die Steckholzer auf zwei Längen heran. Doch ein erneuter Doppelschlag der Devils in der 44. Minute war die Vorentscheidung in diesem unterhaltsamen Spiel. Ex-Steckholzer Stefan Kaufmann erwischte SHCS-Goalie Hirschi zum zweiten Mal aus der Distanz und Ueli Ruch vollendete seinen Sololauf erfolgreich. Der Erstligist vermochte es in der Folge nicht mehr einen Schlussspurt zu starten. Das hohe Tempo, welches die Devils mit insgesamt 18 Feldspielern gehen konnten, hatte auch an den Kräften des Höherklassigen gezehrt. Samuel Wüthrich und Andreas Bütikofer trugen schliesslich noch je ein Tor zum 11 zu 7 Schlussresultat bei. Die Freude über diesen Derbysieg war beim Zweitligisten verständlicherweise riesig. Mit Spannung erwartet man nun die Cupauslosung.

[Fotos zum Spiel]


SHC Langenthal Devils II SHC Steckholz 11:7 (2:1,5:3,4:3)

SR: Burrer, Perrot (SSHA)

Tore: 2. Garnier (Stefan Kaufmann) 1:0, 12. Michael Wüthrich (Garnier) 2:0, 14. Schär (Künzi) 2:1, 21. Stefan Kaufmann 3:1, 21. Ulmann (Christof Gerber) 4:1, 29. Bütikofer 5:1, 29. Aebi (Widmer, Zaugg) 5:2, 30. Christof Gerber 6:2, 35. Ulmann (Ruch) 7:2, 36. Schneider (Aebi) 7:3, 40. Wisler (Richard) 7:4, 42. Künzi (Wisler) 7:5, 44. Stefan Kaufmann (Garnier) 8:5, 44. Ruch 9:5, 45. Wisler (Schär) 9:6, 52. Samuel Wüthrich 10:6, 53. Schneider 10:7, 55. Bütikofer (Michael Wüthrich) 11:7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.