Devils II kehren auf die Siegerstrasse zurück – 11:5 gegen Gals

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge waren die Devils II heiss darauf, endlich wieder auf die Siegesstrasse zurückzukehren. Zumal mit dem SSV Gals ein Team nach Langenthal kam, welches man in der letzten Saison bereits bezwungen hatte. Für die Devils sprach ausserdem, dass man mit vier kompletten Formationen antreten konnte, während die Gäste nur mit zweieinhalb Blöcken den Match in Angriff nahmen. Der Matchbeginn verlief für das Heimteam nach Wunsch. Nach 119 Sekunden brachte Lukas Diener die Teufel in Front. Die Langenthaler nahmen das Heft in die Hand und setzten die Galser unter Druck. Die Kaltblütigkeit fehlte jedoch noch auf Seiten der Oberaargauer an diesem warmen Herbstnachmittag. Gals kam kaum zu zwingenden Chancen, bis plötzlich ein Weitschuss den Weg ins Tor fand. Die Devils vermochten aber zu reagieren und dank Christof Gerber lag man 31 Sekunden später wieder in Führung. Gals spielte konsequent auf Konter, wodurch die Platzherren die meiste Zeit in Ballbesitz waren. Harry Läderach und Christof Gerber steuerten weitere Treffer im ersten Drittel bei und die Gäste nutzten eine Konterchance zum 4 zu 2 Pausenstand.

Im Mitteldrittel wollte man zuerst hinten dicht machen und Goalie Stefan Flatschart besser abschirmen, bevor man sich auf die offensiven Aufgaben konzentrierte. Dies gelang der Heimequipe. Keinen einzigen Gegentreffer kassierte man in den zweiten 20 Minuten. Dafür trafen die Devils-Spieler regelmässig ins gegnerische Gehäuse. Adrian Gerber schloss die erste Powerplay-Situation erfolgreich ab und Stefan Kaufmann, Ueli Ruch und Samuel Wüthrich trafen ebenfalls, so dass man mit einer beruhigenden 8 zu 2 Führung in die zweite Drittelspause gehen konnte.

Im letzten Drittel war auf beiden Seiten Hurra-Hockey angesagt. Die Defensive wurde oftmals vergessen und der in der 44. Minute eingewechselte Devils-Goalie Raphael Born wurde gleich zweimal im Stich gelassen. Ein Treffer schossen die Gäste auch noch in Überzahl. Fabian Brand und zweimal Christof Gerber erzielten die Devils-Tore im dritten Drittel, womit die Partie mit 11 zu 5 endete und die Langenthaler endlich wieder einmal einen Sieg bejubeln konnten. Der Heimsieg war sicherlich verdient und hätte bei ein bisschen mehr Kaltblütigkeit sogar noch höher ausfallen können. Bereits warten die weiteren Aufgaben auf die Devils II. Zuerst steht das Cupspiel gegen die erste Mannschaft an, bevor man in zwei Wochen Murten zuhause empfängt.

[Fotos zum Spiel]


SHC Langenthals Devils II – SSV Gals 11:5 (4:2,4:0,3:3)

SR: Lüscher, Richner (Erlinsbach)

Tore: 2. Diener (Suter) 1:0, 8. Guggisberg 1:1, 8. Christof Gerber (Grieder) 2:1, 11. Christof Gerber (Garnier) 3:1, 14. Kilian (Löffel) 3:2, 16. Läderach (Adrian Gerber) 4:2, 24. Adrian Gerber (Samuel Wüthrich, Stefan Kaufmann / PP Ausschluss Stucki) 5:2, 32. Stefan Kaufmann (Samuel Wüthrich) 6:2, 34. Ueli Ruch (Grieder) 7:2, 35. Samuel Wüthrich (Marco Trüssel) 8:2, 43. Christof Gerber (Grieder) 9:2, 48. Freudiger (Mügeli) 9:3, 48. Kilian 9:4, 48. Brand (Siegrist) 10:4, 49. Christof Gerber (Garnier, Grieder) 11:4, 53. Löffel 11:5.

Strafen: Langenthal 5×2 Minuten + 10 Minuten (Läderach), Gals 5×2 Minuten + 10 Minuten (Stucki)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.