Devils I gewinnen knapp mit 6:5 gegen Burgdorf-Alchenflüh

Die Devils starteten wie gegen Aegerten II gut in die Partie. Frühe Störarbeit führten zu Verwirrungen in den Reihen der Alchenflüher. Daraus resultierte das erste Tor welches Jan Starkermann per Hockeckschuss in der 4. Minute erzielte.

Das Bekannte zum teil sogar überharte Körperspiel der Alchenflüher wurde oft bestraft, so dass die Devils sechs Überzahlsituationen im Spiel hatten. A. Gerber in der 6. Minute nutzte eine dieser Situationen zur 2:0 Führung. Ein Kontertor durch Ballgewinn in der neutralen Zone führte zum ersten Torpolster, welches jedoch postwendend mit dem Anschlusstreffer durch die Alchenflüher beantwortet wurde. Die Devils konnten die direkte Reaktion auf den Gegentreffer zeigen und erhöhten, wiederum durch einen frühen Ballverlust der Gäste, durch Leuenberger auf Pass von Widmer auf 4:1. Das Timeout der Alchenflüher zeige Wirkung, so dass diese nun besser ins Spiel fanden.

Durch eine unübersichtliche Situation vor dem Heimtor musste Kay Starkermann einen Ball zwischen den Schonern von S. Ruch blockieren, welches einen Penalty zur Folge hatte. Der Angreifer der Alchenflüher schoss jedoch unmotiviert auf das Gehäuse, so dass Ruch die Situation behändigen konnte. Die Devils gingen somit mit einer verdienten 4:1 Führung in die Kabine.

Im 2. Drittel war der Schwung der Devils etwas abgeflacht. Die Alchenflüher konnten durch unnötige Ballverluste der Devils ihre Chancen erarbeiten.

Durch ein Bully-Tor verkürzte Alchenflüh auf 4:2. Die Devils nutzten eine Kontergelegenheit sowie eine weitere Überzahlsituation in diesem Drittel, während Alchenflüh noch ein weiteres Kontertor zu bejubeln hatte. Mit dem Drittelsergebnis von 2:2 gingen beide Teams in die 2. Pause.

Mit dem Ziel die Defensive nicht zu vernachlässigen starteten die Devils ins letzte Drittel. Ein Polster von drei Toren ist nicht viel im Streethockey, so dass die ersten 10 Minuten defensiv engagiert angegangen wurden. Daraus entstanden beidseitig keine hochkarätigen Torchancen in der 1. Drittelshälfte.

In der 51. Minute erziehlte Krähenbühl den Anschlusstreffer für die Burgdorfer durch eine unübersichtliche Situation in der Mittelzone.

Die Langenthaler suchten fortan die Befreiung in der Offensive. Durch ein schlechtes Auslösen konnten die Alchenflüher eine 2-1 Situation zum vielbejubelten 5:6 nutzen. Die Devils machten sich durch zwei verschenkte Tore die Schlussminuten selbst zur Qual. Eine fragwürdige Strafe gegen Röthlisberger in der 58. Minute brachte Burgdorf in der entscheidenden Phase zusätzlich eine hervorragende Möglichkeit den Ausgleich herzustellen. Das Powerplay funktionierte, doch zwei Mal Ruch sowie die aufopfernde Arbeit der drei Verteidiger und ein Mal sogar der Torpfosten brachten den Vorsprung über die Zeit.

Ein interessantes spannendes Spiel für die Zuschauer bei bestem Wetter wurde gezeigt. Das kommende Wochenende haben die Devils I ihre verdiente Pause nach dem ersten Drittel der Meisterschaft. Die Beine werden aber nicht hochgelagert. Mit dem Cupspiel am kommenden Freitag gegen die 2. Mannschaft wird nebst Spass auch der Ergeiz im Vordergrund stehen.

Anschliessen kommen die schweren Spiele gegen Bettlach und Ch. de Fonds.

[Fotos zum Spiel]


SHC Langenthal Devils I – Alchenflüh / Burgd. 06:05 (4:1,2:2,0:2)

Streethockeyplatz Hard Zuschauer 59

SR: Delay, Burren (SSHA)

Tore:

4. J. Starkermann (Häfelfinger) 1:0, 6. A. Gerber (Röthlisberger, Ausschluss Krähenbühl PP) 2:0, 7. Widmer (Leuenberger) 3:0, 8. P. Burkhalter (Beyeler) 3:1, 9. Leuenberger (Widmer) 4:1, 24. Zaugg (M. Krähenbühl) 4:2, 29. A. Gerber (Röthlisberger) 5:2, 34. Aeschlimann (Böhlen) 5:3, 40. Widmer (Ausschluss Beyeler, PP) 6:3, 51. M. Krähenbühl (Aeschlimann) 6:4, 57. Beyeler (Zaugg) 6:5

Strafen:

Devils I 4 x 2min / Alchenflüh-Burgdorf 8 x 2min

Besonderes:

Timeout Alchenflüh: 08:14

Penalty Alchenflüh 09:07 S. Ruch hält

Devils I:

S. Ruch, Eichelberger, P. Gerber, K. Starkermann, Röthlisberger, Spichtin, Hofer, Kurt, J. Starkermann, Felber, A. Gerber, Hürzeler, Häfelfinger Widmer, Leuenberger, S. Kaufmann

SHC Alchenflüh-Burgdorf:

Hiltbrunner, Wyss, M. Burkhalter, Diggelmann, Zaugg, Aeschlimann, Koch, Schärer, Beyeler,

P. Burkhalter, Hänggi, Krähenbühl, Böhlen, Rothenbühler, Lüthi, Vollmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.