Devils II mit zweitem Sieg in Serie

Im zweiten Morgenspiel der Saison empfingen die Devils II den SHC Murten. Im Heimspiel gegen den bislang punktelosen Gegner war ein Sieg Pflicht. Von Anfang an vermochten die ersten drei Devils-Linien Druck auf das Gästetor auszuüben. Aber man scheiterte entweder am eigenen Unvermögen oder der starke Murtener Goalie entschärfte die Chancen. Erst in der neunten Spielminute konnte Olivier Garnier einen Abpraller verwerten und die verdiente Führung fürs Heimteam realisieren. Die Murtener vermochten ab und zu Gegenangriffe zu lancieren. Raphael Born to save war jedoch auf seinem Posten und hielt seinen Kasten im ersten Drittel sauber. Kurz vor Drittelsende profitierte Lukas Diener von einem krassen Abwehrfehler und Stefan Kaufmann bezwang den gegnerischen Goalie aus der Distanz, so dass man mit einer beruhigenden 3 zu 0 Führung in die Pause ging.

In der 26. Minute feierte Thomas Trüssel eine Premiere. Er schoss mit einem Weitschuss sein erstes Tor für die Devils II. Dass man das Spiel trotz klarer Überlegenheit nicht zu locker weiterführen durfte, zeigte die 29. Spielminute, als eine Gästestürmer in Unterzahl alleine auf Born ziehen konnte und das erste Tor für Murten bewerkstelligte. Ein Manko der Devils II wurde in diesem Spiel klar ersichtlich. Ein ums andere Mal sündigte man im Abschluss und praktisch jeder der 16 Feldspieler kam zu einer aussichtsreichen Tormöglichkeit. Schliesslich reüssierten im Mitteldrittel nur noch Bruno Burkhard im Powerplay und Olivier Garnier nach unermüdlichem Einsatz im Slot.

Der Anfang im Schlussdrittel ging gründlich in die Hose. Nach nur gerade 34 Sekunden musste Raphael Born zum zweiten Mal hinter sich greifen. In der 52. Minute war der alte Abstand wiederhergestellt, nachdem Marco Trüssel eine schöne Kombination über Ueli Ruch und Mike Wüthrich abgeschlossen hatte. Das letzte Tor der Partie erzielte Murten in Überzahl und so endete das Spiel 7 zu 3 zugunsten der Langenthaler. Nach einer souveränen Leistung von Raphael Born und dem hartnäckigen Einsatz jedes Spielers war dieser Sieg für die Devils II mehr als verdient. Allerdings ist zu hoffen, dass die Kaltblütigkeit für die nächsten Spiele aufbewahrt wurde. Denn zumindest ein Stängeli hätte bei diesen vielen Torchancen herausschauen müssen.


SHC Langenthal Devils II SHC Murten 7:3 (3:0,3:1,1:2)

SR: Lehmann, Graber (Kernenried)

Tore: 9. Garnier (Burkhard) 1:0, 17. Diener 2:0, 18. Stefan Kaufmann (Garnier) 3:0, 26. Thomas Trüssel 4:0, 29. Grütter (Marthaler / SH Ausschluss Sommer!) 4:1, 33. Burkhard (Diener, Thomas Trüssel / PP Ausschluss Sommer) 5:1, 40. Garnier (Christof Gerber, Stefan Kaufmann) 6:1, 41. Grütter 6:2, 52. Marco Trüssel (Michael Wüthrich, Ueli Ruch) 7:2, 55. Zürcher (Grütter / PP Ausschluss Adrian Gerber) 7:3.

Strafen: Langenthal 4×2 Minuten, Murten 4×2 Minuten + 10 Minuten (Zürcher)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.