Devils II siegreich in Burgdorf

Nach der guten Leistung im letzten Spiel nahmen sich die Devils II vor, auch gegen die Burgdorf Tigers eine ähnliche Vorstellung zu liefern. Nach einer seriösen Ansprache von Harry Läderach und einer zusätzlichen Motivation aus der Trickkiste ging es bei niedrigen Temperaturen und guten Platzverhältnissen los. Die erste Hürde konnte schon nach wenigen Sekunden genommen werden. In den letzten beiden Spielen hatten die Langenthaler schon in den ersten 15 Sekunden einen Gegentreffer hinnehmen müssen. Diesmal hielt man den Laden dicht und kam sogar zu einem Chancenplus in der Startphase. In der 13. Minute erlöste Goalmaker Bruno Burkhard nach einem präzisen Zuspiel von Sven Suter die Devils II und die mitgereisten Spielerfrauen und schoss das verdiente 1 zu 0. Alles schien zu stimmen, doch dann nutzten die Tigers zwei Unkonzentriertheiten in der Devils-Abwehr kaltblütig aus und kehrten das Spiel noch kurz vor der ersten Drittelspause.

Ins Mitteldrittel starteten die Langenthaler in numerischer Überzahl. Die dritte Powerplay-Gelegenheit brachte den Ausgleich zum 2 zu 2 für die Devils. Christof Gerber spitzelte einen Rebound zwischen den Torhüterbeinen ins Tor nach nur gerade 34 Sekunden in Überzahl. Das zweite Drittel avancierte nun so richtig zum Langenthaler Drittel. Die beiden Devils-Stürmer, welche schon für das erste Goal verantwortlich waren, besorgten auch den 3 zu 2 Führungstreffer. Diesmal bediente aber Burkhard den blitzschnellen Suter. Burkhard spielte seit langer Zeit mal wieder im Sturm und dieses neu gebildete Duo harmonierte gut. Nach diesem Tor in der 30. Minute konzentrierte sich das Heimteam nun mehr auf die Schiedsrichterleistung, während die Devils weiterhin das Tore schiessen fokussierten. So erwischte Thomas Trüssel in der 33. Minute den Burgdorf-Keeper mit einem Handgelenkschuss und baute damit die Führung auf 4 zu 2 aus. Damit war der Torhunger der Teufel noch lange nicht gestillt. Nur gerade 144 Sekunden benötigen die Gäste um das Skore auf 7 zu 2 erhöhen. Zuerst glückte Niggli mit einem Weitschuss das erste Saisontor, ehe Ulmann mit einem genauen Schuss und Christof Gerber wiederum im Powerplay ins Schwarze trafen.

So wie im zweiten Drittel ging es im Schlussabschnitt nicht weiter. Gleich zu Beginn gelangen den Burgdorfern zwei Tore. Doch dieser Weckruf verfehlte seine Wirkung nicht. Defensiv wurde wieder besser abgesichert und der souveräne Stefan Flatschart im Devils-Tor fischte alles, was in seine Richtung kam. In der 48. Minute skorte Routinier Thomas Trüssel mit einem Slapshot und gab so dem Team für die Schlussphase eine gewisse Sicherheit. Auch die jüngeren Teufel der zweiten Mannschaft kamen jetzt zum Einsatz und erledigten ihre Sache gut. Das letzte Tigers-Tor kurz vor Schluss war nur noch Resultatskosmetik und so endete dieses intensive Spiel 8 zu 5 zugunsten der Devils. Mit diesem Sieg bleibt die zweite Langenthaler Mannschaft gegen Burgdorf II ungeschlagen und hält in der Tabelle Anschluss ans Mittelfeld.

[Fotos zum Spiel]


SHC Burgdorf-Alchenflüh II SHC Langenthal Devils II 5:8 (2:1, 0:6, 3:1)

SR: Schwander, Schwab (Gals)

Tore: 13. Burkhard (Suter) 0:1, 17. Marco Gerber 1:1, 18. Wälti (Küng) 1:2, 21. Christof Gerber (Garnier, Stefan Kaufmann / PP Ausschluss Kilchenmann) 2:2, 30. Suter (Burkhard) 2:3, 33. Thomas Trüssel (Garnier) 2:4, 38. Niggli (Burkhard) 2:5, 38. Ulmann (Ruch) 2:6, 40. Christof Gerber (Thomas Trüssel / PP Ausschluss Bracher) 2:7, 41. Kilchenmann (Friedli) 3:7, 42. Jost (Küng) 4:7, 48. Thomas Trüssel 4:8, 59. Michael Gehrig (Marco Gerber) 5:8

Strafen: Devils 4×2 Minuten, Burgdorf 5×2 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.