Devils I mit respektabler Leistung gegen Sierre (NLA)

Alle Devilsspieler und -anhänger hofften darauf, dass das heutige Cupspiel gegen den Favoriten aus Sierre auch stattfinden kann. Ein kurzer Schaufeleinsatz als Einstimmung auf das Spiel machten den Platz auch sehr gut spielbar.

Und was die zahlreichen Zuschauer zu sehen bekamen, waren die bereits bekannten Cup-Qualitäten der Einheimischen. Schon zu 1. Liga-Zeiten hatte man eine Topleistung gegen den SHC Bern abrufen können und nur knapp gegen den damaligen Leader der NLB und späteren Aufsteiger verloren.

Die Devils hielten sehr gut mit und Lukas Diener bestätigte seinen Aufwärtstrend mit dem Tor zum 1:0. Die Walliser brachten bis kurz vor Drittelsende nichts zählbares hin, doch ein Doppelschlag kehrte die Vorzeichen wieder um.

Der Mittelabschnitt sollte dann allerdings nur den Devils gehören. Die Devils konnten den höherklassigen Gegner teilweise sogar etwas dominieren und die “AHH!”- und “OHHH!”-Rufe der Zuschauer, wenn die Devils die Torumrandung trafen waren wohl weit zu hören. Drei Mal durften die Anhänger der Gastgeber aber auch jubeln. Überraschend, aber keinesfalls unverdient führte der NLB-Aufsteiger mit 4:2 gegen den Serienmeister aus dem Wallis.

Im Schlussabschnitt allerdings machten sich die Gäste daran, eine Cupsensation bzw. -blamage zu verhindern. Sie suchten nun mehr die Offensive und konnten, auch begünstigt Strafen gegen die Heimmannschaft, den Anschluss- und Ausgleichstreffer realisieren. Die Devils steckten aber nicht auf, sondern versuchten ihrerseits Druck auf das Tor der Gäste zu machen. Ein weiterer Pfostenschuss war allerdings alles, was (fast zählbares) herausschaute für die frech spielenden und aufopferungsvoll kämpfenden Teufel. Somit setzte sich der Favorit mit 7:4 durch und erreicht die nächste Runde des Cups.

Schade, denn mit etwas mehr Glück hätten die Devils hier eine Sensation zustande bringen können. Nun bleibt aber wiederum nur die Gewissheit, dass die Devils im Cup jeweils an ihren Gegnern wachsen können und dass der Teamgeist und Potential der Devils bemerkenswert sind.

[Fotos zum Spiel]

SHC Langenthal Devils I (NLB) Sierre Lions I (NLA) 04:07 (1:2 / 3:0 / 0:5)

Streethockeyplatz Hard Zuschauer 70

SR: Moillen, Ruch (SSHA)

Tore:

13. Diener (J. Starkermann, PP Ausschluss Tapparel) 1:0, 18. Hofmann (Muchagato) 1:1, 19. Hossinger (Hofmann) 1:2, 22. Röthlisberger (SH, Ausschluss J. Starkermann!) 2:2, 29. Hürzeler (Hofer) 3:2, 30. A. Gerber (Felber, PP Ausschluss Morand) 4:2, 42. Hossinger (Muchagato, Duc, PP Ausschluss A. Gerber) 4:3, 46. Muchagato (Duc, Hossinger, PP Ausschluss Spichtin für S. Ruch) 4:4, 49. Hossinger (Muchagato) 4:5, 50. Duc (Morand, Tapparel) 4:6, 52. Hossinger 4:7

Strafen:

Devils I 4 x 2min

Sierre I 5 x 2min

Besonderes:

Timeout Sierre: 55:18

Timeout Devils I: 49:08

Devils I:

S. Ruch, Spichtin, P. Gerber, Eichelberger, J. Starkermann, K. Starkermann, Kurt, Röthlisberger, Diener, A. Gerber, Widmer, Hürzeler, Felber, Hofer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.