Devils II siegreich in Gals – 12:5-Sieg

Mit einem für die zweite Mannschaft eher knappen Aufgebot von lediglich 14 Nasen reiste man nach Gals. Zwei weitere Auswärtspunkte waren das Missionsziel. Der Beginn der Partie verlief wunschgemäss. Bereits vom ersten Powerplay vermochten die Devils zu profitieren. Goalmaker Burkhard traf in der siebten Minute zur 1 zu 0 Führung. Nur gerade 9 Sekunden später hatte Junior Kevin Baumgartner auf der linken Seite viel Freiraum zur Verfügung und schoss ganz cool das 2 zu 0. Gleich sein erster Schuss bei seinem Debüt in der zweiten Mannschaft zappelte im Netz ein Einstand nach Mass für den 15-jährigen. Die Langenthaler kontrollierten das erste Drittel souverän, so dass kaum einmal wirkliche Torgefahr vor dem Devils-Gehäuse aufkam. Wie üblich war Stefan Flatschart ein sicherer Rückhalt und sorgte sogar für offensive Akzente (ein Assist beim ersten Devils-Tor). Hinzu kam, dass die Überzahllinie (Burkhard, Ch. Gerber, T. Trüssel, Brand/Ruch) immer besser harmonierte und auch die zweite Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen liess. Diesmal traf Thomas Trüssel mit einem satten Slapshot. Kurz vor Drittelsende erhöhte Ueli Ruch auf 4 zu 0, womit nach 20 Minuten bereits eine einigermassen beruhigende Führung erspielt worden war.

In der ersten Hälfte des zweiten Drittels nahm die Konzentration in der Defensive bei den Devils ab. Zu gross war die Verlockung nach Offensivläufen. Als Folge davon musste man in der 25. Minute den ersten Gegentreffer einstecken. Das Heimteam nahm sich die Hoffnung auf eine resultatsmässige Rückkehr mit zahlreichen Strafen jedoch gleich selber. Während die Langenthaler ihre Überzahlsituationen meistens kaltblütig nützten, nahmen die Galser jede Zweiminutenstrafe als Anlass zu ewig langen Diskussionen mit beiden Schiedsrichtern. Man wähnte sich in einer Streethockey-Talkrunde Vera am Mittag ist ein Klacks dagegen. Die Galser hatten die Verschnaufpausen wohl nötig, waren sie doch nur gerade mit zwei Blöcken angetreten. Bruno Burkhard erneut im Powerplay, Ueli Ruch und Thomas Trüssel bei 3 gegen 3 schossen ihre zweiten Tore und bauten so die Devils-Führung zwischenzeitlich auf 7 zu 1 aus. Ein weiterer Gegentreffer vor der zweiten Pause, trübte die Bilanz des zweiten Drittels ein bisschen.

Im letzten Drittel war dann Hattrick-Zeit. Zuerst reüssierte Thomas Trüssel in Überzahl mit einem Schuss genau ins Lattenkreuz zum dritten Mal und in der 47. Minute konnte auch Ueli Ruch nach der schönsten Powerplay-Kombination des Spiels über vier Stationen einen Hattrick bejubeln. Die Vollendung des Stängelis war Marc Leibundgut vorbehalten. Nach einem Abpraller setzte er energisch nach und schoss sein erstes Saisontor. In den letzten fünf Minuten taten die Langenthaler auch noch ihren Teil fürs Strafenkonto. Gleich vier Devils waren gleichzeitig auf der Strafbank zu finden. Aber nicht nur in Überzahl, sondern auch in Unterzahl lief es an diesem Nachmittag ausserordentlich gut und es wurden sogar im Boxplay einige Torchancen herausgespielt. Burkhard liess sich nach einem Sololauf nicht zweimal bitten und vollendete souverän zum 11 zu 5. Damit war der dritte Hattrick eines Devils-Spielers Tatsache. Kurz vor Schluss trug sich auch noch Marco Trüssel in die Torschützenliste ein. Ein vergnüglicher Nachmittag ging so mit einem 12 zu 5 Sieg zu Ende.

[Fotos zum Spiel]


SSV Gals SHC Langenthal Devils II 5:12 (0:4,2:3,3:5)

SR: Engler, Übersax (Bümpliz)

Tore:7. Burkhard (T. Trüssel, Flatschart / PP Ausschluss Bill) 0:1, 7. Baumgartner (Läderach) 0:2, 13. T. Trüssel (Burkhard, Brand / PP Ausschluss Löffel) 0:3, 20. Ruch 0:4, 25. Kilian 1:4, 31. Burkhard (Ch. Gerber / PP Ausschluss Mügeli) 1:5, 32. Ruch (Siegrist) 1:6, 36. T. Trüssel (Ch. Gerber, Silvan Kaufmann) 1:7, 37. Freudiger 2:7, 44. T. Trüssel (Ch. Gerber / PP Ausschluss Bill) 2:8, 47. Ruch (T. Trüssel, Burkhard / PP Ausschluss Freudiger) 2:9, 47. Löffel (Schwab) 3:9, 54. Kilian (Freudiger) 4:9, 55. Leibundgut (Silvan Kaufmann) 4:10, 56. Gnagi (Schwab) 5:10, 59. Burkhard (Ruch / SH Ausschluss T. Trüssel!) 5:11, 60. M. Trüssel (Ruch, Siegrist) 5:12

Strafen: Gals 9×2 Minuten + 10 Minuten (Stucki), Langenthal 7×2 Minuten + 10 Minuten (Läderach)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.