3. Platz auf sicher für die Devils I

Diesen Sonntag empfingen die Devils den SHC La Chaux de Fonds welcher den Devils theoretisch den 3. Tabellenrang noch abjagen konnte. Das ehemalige zweitplazierte Team der NLB zeigte jedoch in den vergangenen Wochen einen Minustrend, so dass die wilde und oft auch unkonzentrierte Truppe mit einer guten Leistung der Devils zu bezwingen war.

Die Neuenburger-Jurassier sind mit drei kompletten Linien sowie einem Torhüter angereist. Den Stammtorhüter Schafroth fehlte den Ch. Foniers jeoch, was sich im Laufe des Spiels noch klar heraus kristallisieren sollte. Das erste Drittel wurde von beiden Seiten noch ausgeglichen bestritten. Die Devils gestalteten das Spiel und Neuenburger waren durch wenige Konter jeweils immer gefährlich. Mit dem Spielstand von 2:1 für die Langenthaler ging es in die erste Pause.

Im 2. Drittel konnten die Devils vor allem in den Powerplaygelegenheiten brillieren. Drei von vier Powerplaysituationen wurden verwertet. Die Gäste verloren an Tempo im Spiel und so konnten sich die Devils immer wieder vor das gegnerische Tor arbeiten. Adrian Gerber erzielte in der 31. Minute nach einem abgefangenen Ball in der Mittelzone sein erstes Tor in der NLB.

Im letzten Drittel erschien zwischen den Pfosten von La Chaux de Fonds ein Feldspieler welcher den angeschlagenen Torhüter Tschäppät ersetzte. Das Spiel war jedoch schon nach 40 Minuten entschieden, konnten die Devils doch einen 8:3 Vorsprung sicher verwalten. So gab es in den letzten 20 Minuten ein Schaulaufen der Devils, welches nur noch durch eine Hand voll Konter der Gäste unterbrochen wurde. Der Neotorhüter von Ch. de Fonds machte seine Sache gut und kassierte mit fünf Gegentoren nicht mehr Tore als sein Torhüter ein Drittel zuvor. Andreas Gerber konnte im letzten Drittel nicht nur das zehnte Tor bejubeln sondern dabei auch noch sein 100. Qualifikationstor im Dienste der Devils erzielen. Glückwunsch!

Die Devils haben nun zwei Wochenenden spielfrei und können sich in dieser Zeit vorzüglich für die anstehenden Playoffs vorbereiten. Da die Devils II die Meisterschaft am kommenden Wochenende beenden werden, können die stärksten Spieler der 2. Mannschaft noch in die Reihen der Devils I nachrücken und so den Grundstamm verstärken.


SHC Langenthal Devils I La Chaux de Fonds I 13:04 (2:1 / 6:2 / 5:1)

Streethockeyplatz Hard Zuschauer 30

SR: Studer, Heer (Dulliken)

Tore:

3. J. Starkermann (A. Gerber) 1:0, 19. Röthlisberger (A. Gerber, Felber / PP Ausschluss Ferrington) 2:0, 19. Tschantz (Motaz) 2:1, 23. A. Gerber (Röthlisberger) 3:1, 24. Motaz (Tschantz) 3:2, 28. A. Gerber (J. Starkermann / PP Ausschluss Simon) 4:2, 31. Adrian Gerber (Häfelfinger, P. Gerber) 5:2, 32. P. Gerber (Häfelfinger) 6:2, 35. Robert (Latoue, Ferrington) 6:3, 37. Leuenberger (Spichtin) 7:3, 38. A. Gerber (Röthlisberger / PP Ausschluss Simon) 8:3, 45. J. Starkermann (P. Gerber) 9:3, 48. A. Gerber (Felber) 10:3, 49. Häfelfinger 11:3, 51. Ferrington 11:4, 52. Kurt (Felber) 12:4, 53. Leuenberger (Widmer) 13:4

Strafen:

Devils I 1 x 2min

Ch. de Fonds I 4 x 2min

Besonderes:

Torhüterwechsel Ch. de Fonds 40:00 Beriguete für Tschäppät

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.