Junioren-Turnier in Worblaufen

Mit nur gerade 6 Feldspielern und Goalie Denise Burkhard machten sich die Youngster frühmorgens auf nach Worblaufen. Viele Absenzen durch Kranheit und Skilager liessen das Kader auf ein Minimum schrumpfen. Trotzdem wollten die Youngsters heute punkten und waren wie immer topmotiviert.

Die Devils spielten das erste Spiel am morgen gegen die Züri Sharks und es sollte ein ausgeglichenes Spiel werden, bei dem schlussendlich eine schwache Phase der Youngsters den Sieg für die Züri Sharks bedeutete. Mit 6:8 hatte man zwar verloren, aber immerhin war offensiv sehr gut gearbeitet worden.

Telegramm:

Züri Sharks – Langenthal Devils 8:6

1. Baumgartner 1:0, 1. Burgio 1:1, 5. Realini 1:2, 6. Zeller (Wettstein K.) 2:2, 6. Wettstein K. 3:2, 7. Burgio (Staub) 4:2, 7. Wettstein K. (Wettstein S.) 5:2, 8. Burgio (Feurer) 6:2, 9. Di Nuzzo (Realini) 6:3, 12. Burgio 7:3, 14. Wettstein K. (Zeller) 8:3, 18. Di Nuzzo (Baumgartner) 8:4, 22. Baumgartner (Realini) 8:5, 23. Baumgartner (Lötscher) 8:6

Strafen: Züri 2×1, Devils keine

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die Junioren vom SHC Kernenried-Zauggenried. Hier wollte man nun die Fehler, die im ersten Spiel zur Niederlage geführt hatten vermeiden und seinerseits Punkte mit nach Langenthal nehmen. Doch nach der vielumjubelten 1:0-Führung durch Kevin “Boumi” Baumgartner musste man fast postwendend den Ausgleich hinnehmen und kurz nach Wiederanpfiff in der zweiten Hälfte sogar den Führungstreffer für die Kernenrieder. Doch die Youngster steckten nicht auf und gestützt durch eine weitere Superleistung von Denise Burkhard, versuchten die 6 Teufel den Ball im Netz des Gegners zu versorgen. Allerdings gelang dies nicht mehr und ausser einem Lattenschuss von Adriano Realini und verschiedenen guten Chancen, war die Ausbeute in der Offensive in der zweiten Hälfe frustrierende 0.

Telegramm:

Kernenried – Devils 2:1

5. Baumgartner 0:1, 6. Bütikofer L. (Niklaus) 1:1, 14. Conod 1:2

Strafen: keine!

Fazit:

Gut gekämpft und gut als Team zusammengehalten. Die fehlende Erfahrung konnte fast durch Einsatz kompensiert werden, jedoch hatten die Devils heute auch etwas Pech und so konnte kein Punkt ergattert werden. Macht jedoch nichts, denn die 1. Saison der Jungteufel ist noch nicht vorbei und das nächste Mal geht die Jagd nach Punkten von vorne los!

[Fotos vom Turnier]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.