Playoff-Start für Devils I gelungen!

Das Spiel wurde zum Beginn der Partie von beiden Seiten verhalten angegangen. Die zwangsbedingte Wetter-Pause von zwei Wochen war den Devils klar anzumerken. Das Team aus Alchenflüh war durch die möglichen Freiräume etwas präsenter und konnte die Devils bis zur Mitte des 1. Drittels oft in die eigene Verteidigungszone zurückdrängen. Die Devils gingen in der 8. Minute durch Widmer in Führung. Fast postwendend musste jedoch durch einen schnellen Konter der Gäste das Ausgleichstor entgegengenommen werden. Mit dem Skore von 2:2 ging es für die beiden Teams in die 1. Pause. Die Schiedsrichter aus Bettlach waren die ersten 20 Minuten etwas zu passiv und die Devils mussten einiges einstecken.

Im zweiten und vor allem im dritten Drittel präsentierten die Devils ihr gewohntes gutes Offensivspiel. Der Spielfluss wurde auch durch einige weitere Schneeflocken am späteren Nachmittag nicht gestoppt, so dass die Gastgeber das Spiel fast nach belieben gestalteten. Durch den offensiven Druck der Devils konnten die Akteure von Alchenflüh sich oft nur mit (dummen) Fouls aus der Umklammerung ziehen. Die Schiedsrichter fanden nun auch ins Spiel und verteilten die längst fälligen Strafen gegen die Gäste. So überzeugten die Devils vor allem in den Powerplays (von neun Powerplaygelegenheiten wurden fünf Tore erzielt) und der Vorsprung wurde sicher verwalten. Der Sturm mit Andreas Gerber und Roger Felber hatte mit je drei Toren aus dem Spiel und Powerplaygelegenheiten einen grossen Anteil am schlussendlich deutlichen Resultat von 12:04.

In den kommenden Tagen müssen die Devils-Akteure jedoch wieder den geregelten Trainingsbetrieb aufnehmen können. Nur mit den kommenden Trainings können die Automatismen der Linien, sowie die Sicherheit der Torhüter verbessert werden. Sicherlich werden die weiteren Playoffspiele, gerade der Gang auswärts wie am kommenden Samstag sehr schwer. Doch behalten die Devils wie heute kühlen Kopf und lassen sich nicht auf Provokationen ein, ist ein wichtiger Faktor auf Seiten der Devils.

[Fotos vom Spiel]


SHC Langenthal Devils I SHC Alchenflüh I 12:04 (2:2 / 5:1 / 5:1)

Streethockeyplatz Hard Zuschauer 36

SR: Affolter, Furrer (Bettlach)

Tore:

8. Widmer (Leuenberger) 1:0, 9. Krähenbühl 1:1, 10. Diener (Häfelfinger) 2:1, 14. Aeschlimann 2:2, 27. Felber (PP Ausschluss Beyeler) 3:2, 28. A. Gerber 4:2, 31. Felber (Röthlisberger) 5:2, 32. Zaugg (Krähenbühl, Rindlisbacher) 5:3, 38. Widmer (Leuenberger) 6:3, 38. Häfelfinger (P. Gerber) 7:3, 41. Röthlisberger (A. Gerber, S. Ruch / PP Ausschluss Wyss) 8:3, 46. Felber (Häfelfinger / PP Ausschluss Krähenbühl) 9:3, 52. Burkhalter (Beyeler / SH Ausschluss Wyss) 9:4, 57. A. Gerber (Kurt) 10:4, 58. Häfelfinger (Diener / PP Ausschluss Krähenbühl) 11:4, 59. A. Gerber 12:4

Strafen: Devils I 2 x 2min, Alchenflüh I 10 x 2min

Besonderes:

Timeout Alchenflüh 31:06

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.