Junioren mit Steigerung gegen Cham

Zu früher Stunde fuhren die Junioren A zum Auswärtspiel nach Cham. Dass es beim klaren Tabellenleader nicht einfach würde, war klar. Der Spielertrainer der zweiten Mannschaft, Christof Gerber übernahm das Coaching des Juniorenteams, während Ueli Ruch als Schiedsrichter amtete. In den Anfangsminuten gelang es, den Jungteufeln ziemlich gut dem starken Gegner Paroli zu bieten. Trotzdem gab es Phasen, in welchen der Druck zu stark wurde oder eine zu grosse Unordnung in der Devils-Abwehr herrschte. Die Red Bears nutzten die sich bietenden Chancen meist kaltblütig aus. Immerhin schoss kurz vor der ersten Halbzeit Mario Habegger mit einem satten Flachschuss von der Mittellinie den ersten Langenthaler Treffer. Mit einem klaren 1 zu 6 Rückstand ging es in die Kabine.

Bei Beginn des zweiten Drittels waren die Devils wohl mit dem Kopf noch in der Kabine. Denn gleich mehrmals musste der Langenthaler Goalie Matthias Guélat hinter sich greifen. Ohne seine starke Leistung wäre die Niederlage mit Sicherheit noch höher ausgefallen. Ein Time-out zu Spielmitte brachte dann Besserung ins Defensivspiel und man blieb mehrere Minuten lang ohne Gegentor. Jonas Lanz markierte ausserdem nach einer schönen Kombination den zweiten Devils-Treffer.

Auch im letzten Drittel nutzten die Chamer ihre spielerische Überlegenheit aus, um weitere sechs Treffer zu schiessen. Rolf Sägesser besorgte auf abgebrühte Art nach einem Fehlpass des Heimteams das dritte Devils-Goal.

Fazit: Der Einsatz jedes Junioren stimmte. Gegen einen ebenbürtigen Gegner sind mit dem gleichen engagierten Einsatz sicherlich Punkte zu holen.


Red Bears Cham Junioren – Devils Junioren 18:3

Torschützen Devils:

20. Habegger (Lanz), 33. Lanz (Habegger), 55. Sägesser

Strafen: Devils Cham 2x2min / 4x2min + 10min Guélat

Team Devils:

Guélat, A. Di Nuzzo, Wälchli, Gafner, Affeltranger, Lötscher, Schertenleib, Marti, Sägesser, Lanz, Van Phan, Baumgartner, Habegger 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.