Devils-Junioren für gute Leistung nicht belohnt

Mit Matthias Guélat im Tor starteten die Junioren A ins Rückspiel gegen den SHC Berner Oberland. Im ersten Drittel gestalteten die Jungteufel das Spielgeschehen ausgeglichen und Hans Lötscher glich den frühen Rückstand mit einem sehenswerten Tor in der 12. Spielminute aus. Beide Goalies waren sehr sicher, so dass auf beiden Seiten zahlreiche Chancen ungenutzt blieben.

Die Devils-Junioren erwischten den besseren Start ins Mitteldrittel und erzeugten grossen Druck aufs Gästetor. Dieser Aufwand wurde in der 24. Minute belohnt, als André Kamm einen Abpraller über die Linie drückte und damit das Heimteam in Führung schoss. Bis zur Spielmitte hielt diese knappe Führung. Doch dann schalteten die Gäste einen Gang höher. Nach zwei Dritteln lagen die Berner Oberländer klar mit 2 zu 6 in Führung. Einen kurzen Hänger in der Devils-Abwehr hatte das Gastteam ausgenutzt, um gleich drei Tore in zweieinhalb Minuten zu schiessen.

Trotz diesem Rückstand liessen die jungen Teufel den Kopf nicht hängen und zeigten ein abgeklärtes Schlussdrittel, welches man sogar noch mit 2 zu 1 gewann. Trainer Ulmann konnte bei Spielschluss auf jeden Fall zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge sein. Bei etwas mehr Abschlussglück wäre eventuell sogar ein Punkt drin gelegen.


SHC Langenthal Devils SHC Berner Oberland 4:7 (1:1,2:6,2:1)

SR: Marti, Bieri

Tore Devils: Lötscher, Kamm, Lanz und Sägesser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.