Devils II gewinnen erstmals auswärts

Als einzige Mannschaft des Vereins trat das zweite Team am Fasnachtwochenende zu einem Meisterschaftsspiel an. Dass es um den Teamgeist im Zwöi inzwischen sehr gut bestellt ist, bewies die Tatsache, dass Spielertrainer Christof Gerber beim Kellerduell in Hägendorf 14 Spieler und zwei Goalies zur Verfügung standen. Gleich zum Matchbeginn regnete es derart massiv, dass das Spielfeld eher einem Swimming Pool glich als einem Streethockeyplatz. Die Devils starteten gut und stellten des öfteren die Hägendorfer Defensive vor grössere Probleme. In der 8. Minute fand ein Weitschuss von Thomas Trüssel den Weg ins Tor und wie sich in den zwei vorherigen Spielen zeigte, war eine frühe Führung meist der Grundstein zum Sieg. Kam hinzu, dass Devils-Goalie Remo Trüssel erneut in bestechender Form war und sämtliche Abschlussversuche der Hägendorfer zunichte machte. Dank einer Doublette von Garnier und einem Goal von Gerber kurz vor der Drittelspause, konnten die Langenthaler mit einem beruhigenden Vorsprung den Weg in die Kabine antreten.

In der Gästekabine roch es zwar aufgrund der diversen Ausdünstungen, wie in der Gumpibar morgens um sechs Uhr, aber die Leistung im ersten Drittel stimmte trotz Fasnachtsnachwehen der meisten Spieler. Im zweiten Drittel war der Auftritt nicht mehr so souverän wie in den ersten 20 Minuten. Jedoch waren das Powerplay und die Defensivleistung sehr abgeklärt. Dank zwei Toren in numerischer Überzahl, einem tollen Boxplay (kein Gegentor bei 2 gegen 4!) und einem hohen Pass, der zum Erstaunen aller im Tor landete, baute man die Führung auf 7 zu 0 aus.

Im Schlussdrittel geschah nicht mehr allzu viel. Einziger Wermutstropfen war der Gegentreffer, welcher Remo Trüssel den Shut-out vermieste. Zu einer Schlägerei vor dem Devils-Tor kam es auch noch, wobei die Schiedsrichter Fingerspitzengefühl bewiesen und die ansonsten faire Partie nicht noch mit einer Strafenflut beendeten. Mit diesem Erfolg bauten die Devils ihre Siegesserie auf drei Spiele aus und verabschiedeten sich endgültig vom letzten Tabellenplatz. Am Samstag folgt noch der Saisonabschluss mit dem Heimspiel gegen Erlinsbach.


Phoenix Hägendorf – Devils II 1:8 (0:4/0:3/1:1)

SR: Seiler Patrick & Kiburz Felix

Zuschauer: 25

Tore. 8. Thomas Trüssel (Toni Läderach) 0:1, 12. Garnier (Christof Gerber) 0:2, 13. Garnier 0:3, 19. Christof Gerber (Garnier) 0:4, 26. Christof Gerber (Patrick Gerber PP Ausschluss Bucher) 0:5, 27. Christof Gerber (Silvan Kaufmann) 0:6, 40. Garnier (Christof Gerber, Thomas Trüssel PP Ausschluss von Arx) 0:7, 41. Patrick Gerber (Garnier) 0:8, 51. Lüthi 1:8.

Strafen: Hägendorf 5×2 + 1×10 (Gisin) – Devils II 5×2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.