Devils II mit 4. Sieg in Serie

Im letzten Saisonspiel wollten die Devils II ihre Siegesserie weiterführen. Da Erlinsbach nur noch theoretische Chancen auf die Play-off-Qualifikation hatte, ging es also nur noch um die zwei letzten Punkte dieser Saison. Besser konnte das Heimteam nicht in diesen Match starten. Schon nach 9 Minuten führten die Devils mit 3 zu 0. Das erste Tor fiel durch Patrick Gerber bereits nach 17 Sekunden. Christof Gerber und Thomas Trüssel waren für die weiteren zwei Treffer besorgt. Doch anstatt dass die Langenthaler nun ihren Vorsprung ruhig verteidigten, verfielen sie in eine hektische Phase nach dem ersten Goal der Erlinsbacher. Als Folge schossen die Powertigers auch noch den Anschlusstreffer vor der ersten Drittelspause.

Für ein gutes erstes Drittel war man also schlecht belohnt worden und ermöglichte es dem Gegner wieder ins Spiel zurückzukommen. Aber es kam noch schlimmer im zweiten Drittel. Kurz gesagt, die Devils machten das Spiel und Erlinsbach die Tore. Obwohl das Schussverhältnis klar für die Langenthaler sprach, führten die Aargauer bei Spielmitte, da sie zwei Konter effizient und kaltblütig abschlossen. Dank Time-out und Goaliewechsel ging aber zumindest in defensiver Hinsicht ein Ruck durchs Team. Zu weiteren Gegentreffern im zweiten Drittel kam es nicht und Marco Trüssel glich das Spiel nach einem Erlinsbacher Fehlpass kurz vor der zweiten Drittelspause sogar aus.

Weil die Powertigers nur mit zwei Linien und ohne etliche Leistungsträger angetreten waren, mussten nun im Schlussabschnitt nochmals alle Kräfte mobilisiert werden. Auch im letzten Drittel verteidigten die Erlinsbacher wacker und tapfer ihr Tor und schossen nach einem katastrophalen Abwehrfehler der Devils den Führungstreffer zum 5 zu 4. Eine Überzahlgelegenheit kam den Devils eine Minute später jedoch gelegen und führte unmittelbar zum Ausgleichstreffer durch Patrick Gerber. Insbesondere der nominell ersten Linie der Langenthaler gelang es im weiteren Verlauf, die Erlinsbacher in ihrer eigenen Hälfte einzukesseln. Aus einer längeren Druckphase heraus erzielte Patrick Gerber in der 50. Minute das siegbringende 6 zu 5. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte Silvan Kaufmann mit einem wahren Kunstschuss genau ins Lattenkreuz. Mit diesem Erfolg schafften es die Devils II, die Saison versöhnlich mit einer Serie von vier Siegen zu beenden. Danke Jungs!!!


SHC Langenthal Devils SHC Erlinsbach Powertigers 7:5 (3:2, 1:2, 3:1)

SR: Engler, Fasel (Bümpliz)

Tore: 1. Patrick Gerber (Christof Gerber, Garnier) 1:0, 2. Christof Gerber (Garnier) 2:0, 10. Thomas Trüssel (Patrick Gerber / PP Ausschluss Kyburz) 3:0, 13. Aeschbacher (Schibli) 3:1, 16. Schibli (Puck) 3:2, 22. Puck (Schibli) 3:3, 26. Aeschbacher 3:4, 40. Marco Trüssel 4:4, 45. Puck (Schibli) 4:5, 46. Patrick Gerber (Christof Gerber, Thomas Trüssel / PP Ausschluss Bürki) 5:5, 50. Patrick Gerber (Garnier) 6:5, 54. Silvan Kaufmann (Christof Gerber) 7:5.

Strafen: Devils II 2×2 Minuten + 10 Minuten (Silvan Kaufmann), Erlinsbach 2×2 Minuten

Bemerkung: Goaliewechsel Devils 30. Min Stefan Flatschart für Remo Trüssel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.