Damen erhalten erste Kanterniederlage

Das Devils Damenteam reiste ins Wallis um nur eine Partie gegen den Tabellenzweiten aus Martigny auszutragen. Nach dem Rückzug von Erlinsbach wurden die letzten drei offenen Partien gegen dieses Team jeweils mit 5:0 für die Devils gewertet.

Martigny trat erstmals in diesem Jahr mit ihrer Bestbesetzung an. Ein kompletter Block mit erfahrenen Eishockeyanerinnen machte das Spiel und dominierte nicht nur gegen die Devils sondern auch gegen La Chaux de Fonds nach belieben.

Das Devils Damenteam ohne die Verletzte Laetitia Cantini sowie die erfahrenen Stützen wie Cornelia Ott im Tor, Christine Jäggi und Yvonne Brand hatte sich trotzdem viel vorgenommen für diese einzige Partie des Tages.

Das angestrebte Spielkonzept des Trainers wurde jedoch schon nach kurzer Spielzeit schnell begraben. Die Walliserinnen mit drei kompletten Linien konnten einfach zu viel Druck aufsetzten und die Devils-Ladys, mit nicht ganz 2. Linien. jeweils in der Verteidigung einschnüren. Die Devils waren nur vereinzelt durch schnelle Konter gefährlich.  

Die “Routiniers” fehlten klar um in der Verteidigung eine Stabilität sowie geordnete Angriffe auszulösen. Ein Lattenschuss Ende der 1. Halbzeit durch Lilian Salm war die einzige reelle Torchance im Spiel für die Langenthalerinnen.

Denise Burkhard als umfunktionierte Ersatztorhüterin machte ihren Job nicht schlecht, musste sich jedoch zu oft durch den Nachschuss bezwingen lassen, welcher die Verteidigerinnen nicht unterbinden konnten.

Das Team der Devils war an diesem Tag klar unterlegen gegen ein Martigny welches in dieser Form die Leaderposition verdient hat. Die Devils Damen erstmals mit einer Kanterniederlage müssen das Spiel schnellstmöglichst abhaken und vorwärts schauen auf die kommenden Spiele gegen Gegner welche in der “Reichweite” liegen wie Oberwil und La Chaux Fonds.

Positive Punkte sind trotz der “Packung” jedoch auch zu vermelden:

– Das Team haderte nicht mit sich selbst und schaut schon vorwärtsauf das kommende Turnier

– Barbara Grädel nach langer Verletzung mit einer guten Leistung in ihrem ersten Spiel.  


Martigny – Devils Damen 7:0 (3:0 / 4:0)

Tore:

5. D. Berchtold 1:0, 5. C. Berchtold  2:0, 13. C. Berchtold 3:0, 15. C. Berchtold 4:0, 17. Fialova 5:0, 18: Neuhaus 6:0, 20. Harter 7:0

Strafen:

1x1min Martigny / 2x1min Devils

Team Devils:

Burkhard, Studer, Herrmann, Grädel, Flatschart, Gaensslen, Salm, J. Di Nuzzo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.