Playoff-Auftakt der 1. Mannschaft missglückt

Die Devils verlieren das erste Playoffspiel auswärts gegen den Qualifikationssieger La-Chaux-de-Fonds klar mit 2 zu 11. Bereits das erste Überzahlspiel nutzte das Heimteam in der vierten Minute aus, um in Führung zu gehen. Nur ganze 16 Sekunden konnten die Teufel die Hoffnung aufrecht erhalten, dem Gegner in Sachen Toreschiessen Paroli zu bieten. So wenig Zeit lag nämlich zwischen dem Anschlusstreffer von Captain Andreas Gerber zum 1 zu 2 und dem dritten Goal von La-Chaux-de-Fonds. Zwar war die Truppe von Coach Läderach im ersten Drittel klar unterlegen, jedoch zeigte sich im weiteren Verlauf des Spiels, dass auch der Erste der Qualifikation dieses hohe Tempo nicht über 60 Minuten durchziehen konnte.

Nachdem die Devils den Start des zweiten Drittels verschliefen und sich Goalie Marco Zaugg zwei weitere Male bezwingen lassen musste, lagen die Gäste nach 24 Minuten schon hoffnungslos mit 1 zu 6 zurück. Mit dem Rücken zur Wand kamen die Langenthaler nun wesentlich besser ins Spiel und spielten sich zahlreiche gute Tormöglichkeiten heraus. Entweder scheiterte man aber am extrem starken gegnerischen Goalie oder am eigenen Unvermögen. Schliesslich gelang einzig Verteidiger Bruno Burkhard mit einem platzierten Schuss ein weiteres Devils-Tor.

Im letzten Drittel zeigte sich wiederum, dass die Chaux-de-Fonniers vor dem Tor wesentlich kaltblütiger und abgeklärter agierten. Das Schlussresultat von 2 zu 11 sieht letztendlich zu brutal aus, da die Langenthaler nicht derart unter die Räder kamen, wie dieses Verdikt nach Toren zu vermuten lässt. Am Samstag bietet sich zuhause die Möglichkeit nach Revanche und die Chance ein entscheidendes Spiel am darauf folgenden Tag in La-Chaux-de-Fonds zu erzwingen.


SHC La-Chaux-de-Fonds – SHC Langenthal Devils 11:2 (4:1,3:1,4:0)

SR: Rey, Ochsner (SSHA)

Devils-Tore: 16. Andreas Gerber (Felber) 2:1, 33. Burkhard 6:2

Aufstellung: Zaugg;Adrian Gerber, Kaufmann; Röthlisberger, Eichelberger; Burkhard, Diener; Widmer, Heer; Felber, Andreas Gerber; Christof Gerber, Häfelfinger; Tony Läderach, Steiger.

Strafen: Devils 5×2 Minuten, Chaux-de-Fonds 5×2 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.