Ladies mit Sieg und Niederlage gestartet

Knapp vor dem ersten Spiel in Sierre angekommen, trafen die DevilsDamen im ersten Spiel auf Erlinsbach. Schon nach einigen Minuten im ersten Drittel eröffnete Jenny Studer das Score durch einen Abpraller. Das Spiel schritt fort mit diversen Schüssen aus der Devils Verteidigung, sowie vielen Angriffen der Devils-Stürmerinnen, ohne dass dabei ein Tor erzielt werden konnte.

Im zweiten Drittel, wieder Laetita Cantini mit einem schönen Pass vor das Tor und Jenny Studer die den Ball nur noch versenken musste führte die Teuflinnen zum 2:0. Die oft auf defensive Fehler der Devils Ladies zurück zu führenden KonterSituationen von Erlinsbach wurden dann im dritten Drittel mit einem Goal belohnt (2:1). Kurz vor Schluss verwertete Vera Gaensslen, auf Pass von Denise Burkhard erneut einen Abpraller, der sonst sehr guten Torhüterin zum 3:1. Das sehr faire und freundschaftliche Spiel endete somit mit einem Spielstand von 3:1 für unsere Devils Ladies.

Nach fast vier Stunden Pause, welche die Frauen mit sünnele, schlafen, und beobachten der Spieltaktik der anderen Manschaften verbrachten, stand das zweite Spiel gegen Oberwil an. Im Vergleich zum vorherigen Spiel, gingen die Teuflinnen etwas defensiv in das Spiel. Dies wurde mit einem Spielstand von 0:0 nach dem ersten Drittel belohnt.

Als die Rebellas im zweiten Drittel eine 1:0 Führung erzielen konnten, ging das defensive Konzept der Devils nicht mehr auf. Kontinuierlich erzielten die Rebellas Tore und Cornelia Ott im Tor der Devils sah dabei teilweise nicht sehr vorteilhaft aus. Trotz Trainingsrückstand zeigte sie ansonsten eine passable Leistung, doch das Mitteldrittel ging mit 0:5 verloren.

In der Pause waren sich dir Frauen einig: Nun zeigen wir Charakter. Voll motiviert gingen die Ladies zum letzten Drittel auf den Platz. Eine Umstellung der Linien und eine offensivere Ausrichtung sollten nochmal zeigen, dass die Devils besser waren, als das Resultat vermuten liess und man wollte mindestens ein Tor erzielen. Barbara Grädel, die den ganzen Tag durch Einsatz und Offensivdrang positiv aufgefallen war, erzielte mit einem satten Handgelenkschuss das verdiente 1:5.

Bei wunderschönem Wetter hatten die Teuflinnen mit Coach Trüssel in Sierre ein äusserst faires und schönes Turnier erlebt, dies entschädigte durchaus auch die weite Fahrt.

[Fotos vom Turnier]

Devils Ladies: Vera Gaensslen, Jessica Di Nuzzo, Denise Burkhard, Corinne Flatschard, Ivana Milasevic, Tabea Lienhard, Barbara Grädel, Laetitia Cantini, Cornelia Ott und Jenny Studer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.