Devils Damen mit Rumpfteam erstmals ohne Punkte

Mit fünf Feldspielerinnen sowie der Torhüterin Aline Blaser reiste das Damenteam an das Turnier in Oberwil. Durch die vielen Abwesenden sowie Verletzten musst das Team erstmals ohne zwei Linien antreten.

Gegen Martigny spielend die Devils Ladies diszipliniert Defensiv und waren erstaunlicherweise läuferisch den Walliserinnen teilweise klar überlegen. Dennoch nutzten diese in jedem Drittel die Müdigkeit sowie ein Powerplay zu einem Tor. Offensiv setzten die Teufelinnen dennoch auch Akzente durch Weitschüsse, welche jedoch ohne Erfolg blieben.


Martigny – Langenthal Devils Damen 3:0 (1:0/1:0/1:0)

Tore: 10. Amor (Darbellay) 1:0, 11. Amor (Darbellay / PP Ausschluss Brand) 2:0, 29. Amor (Darbellay) 3:0

Strafen: Devils 1x1min / Martigny 1x1min

Bemerkungen: 25:59 Timeout Devils / 27:55 Timeout Martigny



Gegen die Gastgeberinnen begannen die Devils das Spiel fulminat. Gleich der erste offensiv gewonnene Ball versenke Di Nuzzo zwischen den Beiden der Schlussfrau von Oberwil zum 1:0 für die Devils. Das Tempo dieser Partie war jedoch viel höher als beim Morgenspiel. Die Langenthalerinnen hatten Mühe den Spielfluss zu brechen und somit die nötigen Unterbrüche für den eigenen Schnauf zu gewinnen. Oberwil konnte innert fünf Minuten drei Tore erzielen, wobei die Devils zwei von diesen aufgrund Stellungsfehler zuliessen.

Nach der Ansprache in der Pause von Trainer Ruch spielten die Devils fortan wieder Defensiv solide und mittels Konter offensiv dennoch gefährlich.

Wie im ersten Drittel nutzten die Langenthalerinnen gleich den ersten Angriff zum Anschlusstreffer. Auf Pass von Di Nuzzo konnte Denise Burkhard das 2:3 nach nur zehn Sekunden Spielzeit erzielen. Auch Selina Gabi brachte neben den Di Nuzzo und Burkhard offensive Aktionen in das Langenthaler Spiel ein.

In der Verteidigung machten Yvonne Brand und Corinne Flatschart in den restlichen zwei Drittel einen hervorragenden Job. Beide konnten die Bälle halten und gute Spielauslösungen für Konter produzieren.

Schlussendlich fehlte es den Devils Ladies zum Ende der Partie jedoch an der Kraft um noch den Ausgleichstreffer zu erzielen.

Fazit: Die sechs Devils Ladies verkauften ihre Haut sehr teuer und erfüllten ihre Aufgaben hervorragen. Mit der gezeigten Leistung kann jede Akteurin mehr als zufrieden sein.


Oberwil Rebells – Langenthal Devils Damen 3:2 (3:1/0:1/0:0)

Tore: 1. Di Nuzzo 0:1, 3. Wetter (Rütimann) 1:1, 4. Käppeli (Helfenstein) 2:1, 8. Helfenstein (Polli) 3:1, 21. Burkhard (Di Nuzzo) 3:2

Strafen: Devils 1x1min / Oberwil 1x1min

Bemerkungen: 16:16 Timeout Devils

Team Devils Damen: Blaser, Flatschart, Brand, Gabi, Di Nuzzo, Burkhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.