Devils Damen siegen im ersten Testspiel

Nach langer Vorbereitung und nur Trainings konnten die Damen endlich ein erstes Testpiel bestreiten. Da die Frauschaft nicht an der Meisterschaft teilnimmt erstmals ein echter Test über den Formstand des Teams.

Nicht in Bestbesetzung reiste das Team am Mittwoch um 17:45 Uhr nach Zug um gegen das noch einzig weitere Deutschschweizerteam aus Oberwil dieses Freundschaftsspiel zu bestreiten. Wie die Langenthalerinnen verfügten auch die Oberwilerinnen nicht über den gesamten Kader. Trotzdem waren die Devils Damen mit nur sieben Feldspielerinnen klar der Underdog gegen 10-11 Oberwilerinnen.

Mit zwei Neumitglieder sowie zwei Damen welche über lange Zeit kein Training mehr bestritten starteten die Devils-Ladies nach kurzem Einspielen unvorbereitet in das Match. Nach nur drei Spielminuten musste nach einem schlechten Defensivbully Denise Burkhard im Tor der Devils das erste Mal hinter sich greifen. Fortan waren die Oberaargauerinnen jedoch für das Spiel bereit und mit gutem Körpereinsatz sowie besserer Laufbereitschaft konnte in der 7. Minute das erste Tor bejubelt werden. Barbara Grädel nutzte eine 3-2 Situation mittels eines Weitschusses. Das 1:1 nach den ersten 12 Minuten war für beide Teams gerecht.

In die zweiten 12-Minuten starteten die Gastgeberinnen körperbetonter, jedoch zu kopflos, so dass die Devils zu guten Konterchancen eingeladen wurden. Die offensiv agilen Verteidigerinnen der Devils (Grädel und Berchtold) ergänzten sich optimal mit der Stay-at-home Verteidigerin Yvonne Brand, so dass diese beiden die Offensivbemühungen der schnellen Devils-Stürmerinnen unterstützen konnten. Sandra Hofer und Vera Gänsslen konnten solche Überzahlgelegenheiten durch die aufrückende Verteidigerin jeweils zu einem weiteren Tor verwerten. Mit dem Skore von 3:1 zugunsten der Devils ging es in die 2. Pause. Ein positiver Schub für das Team. Die Frauen standen Defensiv sicher und die wenigen Schüsse welche auf das Tor der Gäste kamen konnte die umfunktionierte Torhüterin Denise Burkhard jeweils sicher abwehren.

Obwohl der Kader aus keinen zwei kompletten Linien bestand waren die Damen körperlich noch fit um auch in den letzten 12 Minuten noch Akzente zu setzen. Ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten prägten das 3. Drittel. Jessica Di Nuzzo erhöhte für die Devils zur zwischenzeitlichen 4:1 Führung zugunsten der Gäste. Nach einer schönen Ballstafette schloss sie mittels Direktschuss die Aktion ab. Durch defensive Nachlässigkeiten mussten die “Teufelinnen” in den letzten sieben Minuten dennoch zwei Tore entgegen nehmen. Sandra Hofer konnte jedoch zwischenzeitlich auch noch durch einen offensiven Ballgewinn und einem darauffolgenden Beinschuss das drei Tore Polster wieder herstellen, so dass der Sieg für die Gäste schlussendlich nicht mehr gefährdet war.

Trotz hektischer Anreise und dem kurzen Vorbereiten waren die Langenthalerinnen an diesem Tag frischer als die Gastgeberinnen. Man bemerkte dass jede Akteurin nach nur Trainieren “heiss” war auf einen Ernstkampf. Das zuvor erwartete Gefälle teamintern von Neumitgliedern und alten Hasen war bei den Devils-Damen nie zu spüren. Mittels Kampf und Einsatz wurden die Mankos kaschiert. So konnte jede Akteurin über ihrer Leistung schlussendlich mehr als nur zufrieden sein. Das Team hat bewiesen dass wenn das Engagement stimmt auch gegen Gegner mit grösserem Kader mitgehalten werden kann.

Ein Merci an die Oberwilerinnen welche das Testpiel zuliessen!

Gerne erwarten die Devils-Ladies eine Rückspielanfrage in Langenthal.


Oberwil Rebellas Langenthal Devils Ladies 3:5 (1:1/0:2/2:2)

Tore Devils: 3. Oberwil 1:0, 7. Grädel (Gänsslen) 1:1, 14. Hofer (Di Nuzzo) 1:2, 18. Gänsslen (Grädel, Berchtold) 1:3, 27. Di Nuzzo (Berchtold, Hofer) 1:4, 29. Oberwil 2:4, 30. Hofer 2:5, 34. Oberwil 3:5

Strafen:

Oberwil 1x1min

Devils keine

Besonderes:

erstes Spiel von Dara Bigler

erster Einsatz von Caroline Berchtold bei den Devils

Team Devils Damen: Burkhard, Berchtold, Grädel, Brand, Hofer, Di Nuzzo, Bigler, Gänsslen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.