Devils behalten Anschluss an den vierten Platz

Trotz nicht allzu positiven Vorzeichen konnten die Devils das Verfolgerteam aus Bonstetten schlussendlich wiederum in die Schranken weisen. Nach dem Testspielerfolg und dem ersten Saisonspiel war es bereits der dritte Saisonsieg gegen die zweite Garnitur der Bonstetter.

Negative Vorzeichen auf Langenthaler Seite am heutigen Tag waren: Aufgrund der Schneefälle konnte das Team in den letzten zehn Tagen kein Training bestreiten und die Kadertiefe für die wichtige Partie war äusserst knapp. Aufgrund Verletzungen und Ferien fehlten nicht weniger als fünf Akteure. Da auch Bonstetten II auf einige Spieler verzichten mussten wurde die Partie von beiden Seiten eher defensiv angegangen. Obwohl die Langenthaler nur zwei Linien gegen drei der Gastgeber auflaufen liessen wurde das Tempo sehr gut mitgegangen. Mehr noch, die Devils gewannen im 1gegen1 Spiel die Oberhand und mittels schnellen Konter wurde die Hintermannschaft der Gastgeber einige Male in Verlegenheit gebracht. Oliver Müller konnte nach einem präzisen Pass in den Slot durch Röthlisberger mit einer Direktabnahme zur 1:0 Führung in der 7. Minute für die Gäste ablenken. Beidseitig überzeugten danach die Hintermannschaften mit den Torhütern, so dass keine weiteren Tore im 1. Drittel fielen.

Felber war es welcher in der 30. Minute nach einer unübersichtlichen Situation den Ball einhändig über die Torlinie wischte und die Devils verdient mit 2:0 Toren in Front schoss. Die Gastgeber ihrerseits nutzten nur vier Minuten später eine Unsicherheit von Ruch und stocherten den Ball zum Anschlusstreffer in das Tor.

Drei Powerplaysituation überstanden die Devils gekonnt ohne wirklich in Gefahr zu kommen. In nummerischem Gleichstand an Feldspielern sündigten jedoch die Teufel mehrere Male. Beste Abschlusschancen wurden vergeben oder vom guten Bonstetter Schlussmann pariert. Mit dem Skore von 2:1 zugunsten der Devils gingen beide Teams in die zweite Drittelspause.

Mit einem weiteren Boxplay starteten die Devils in das letzte Drittel. Die Gastgeber erstmals mit einem gefährlichen Pass quer durch den Slot konnten dabei im vierten Anlauf durch einen Direktschuss zum 2:2 im Powerplay ausgleichen.

Die Devils angestachelt durch den Ausgleich machten fortan jedoch mehr Druck auf das Heim-Gehäuse. Mittels langen Pässen direkt vor das Tor wurde nicht nur einmal die gesamte Bonstetter-Hintermannschaft in Verlegenheit gebracht. Mit der Wut im Bauch zimmerte Müller nach einem präzisen Pass quer in den Slot den Ball in den Torhimmel, so dass die Goali-Trinkflasche einen Satz bis zur Bande machte. Diszipliniert warteten die Gäste fortan auf ihre Konterchancen. Die Freiräume in der Bonstetter Defensivzone wurden von den Teufel genutzt. Zwei Mal Felber mittels 1-0 Situation alleine auf den Bonstetter-Goali sowie Silvan Kaufmann in den letzten Minuten mit einem starken Weitschuss bauten die Gäste-Führung weiter aus. Trotz weiterer Unterzahl gelang den Gastgebern kein Treffer mehr, so dass die Devils die Vorrunde mit einem Sieg von 6:2 gegen den Aufsteiger abschliessen können.

Fazit: Trotz nur zwei Linien machten die Devils ihr Spiel und mussten nicht das Spiel der Gastgeber annehmen. Mit Kampf und klar besserem Zweikampfverhalten wurde das Team aus Bonstetten in die Schranken verwiesen. Trotzdem gegen ein NLB-Spitzenteam wäre der Kader wiederum zu schmal gewesen um über die ganze Spielzeit zu bestehen. Es braucht zwingen die Rückkehr der Dauerverletzten um gegen Spitzen-Teams mithalten zu können. Mit dem Sieg wurde jedoch die Vorrunde versönlich abgeschlossen und der Anschluss an die ersten vier Tabellenränge und das Playoff-Heimrecht erstellt.


SHC Bonstetten II – Langenthal Devils I 2:6 (0:1/1:1/1:4)

Bonstetten: 20 Zuschauer

SR: SSHR Seiler / Delay

Tore:

6:26 Müller (Röthlisberger) 0:1

29:57 Felber 0:2

33:15 Bertschi (Roth) 1:2

40:17 Bertschi (Seiler, Huber / PP Ausschluss Kurt) 2:2

43:59 Müller (A. Gerber) 2:3

44:08 Felber (Müller) 2:4

57:38 Felber (A. Gerber, Kurt) 2:5

58:34 Silvan Kaufmann (Müller, Bame) 2:6

Strafen:

Bonstetten 2x2min

Devils 5x2min

Bemerkungen;

52:38 Timeout Devils

Team Devils I: Ruch, Röthlisberger, Kurt, Silvan Kaufmann, Stefan Kaufmann, Starkermann, Müller, Felber, Andreas Gerber, Bame

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.