Wechselbad der Gefühle mit glücklicherem Ende für die Devils II

Mit einem personell gut besetzten Kader konnten die Akteure der 2. Mannschaft der Langenthal Devils gegen den Leader aus Hägendorf antreten.

In einem ansprechenden ersten Drittel mit vielen Torchancen verkaufte das Team sich gut gegen die energisch auftretenden Hägendorfer. Man verlor dieses Drittel jedoch dennoch mit 2:3 Toren.

Gestärkt durch die motivierenden Worte des Trainerduos Niggli und Häfelfinger startete das Team ins 2. Drittel. In diesem wurden die vorgenommenen Ziele besser umgesetzt. Man spielte clever und mit dem nötigen Körpereinsatz und gewann das Drittel nicht zuletzt dank der besseren Chancenauswertung. Mit dem Zwischenstand von 9:8 Toren gingen beide Teams in die zweite Pause.

Im letzten Drittel wurde es dann körperlich und auch mündlich etwas aggressiver. Die Refs aus Steckholz hatten damit grosse Mühe und auch das fehlende Durchsetztungsvermögen fehlte an diesem Tag. Die nun in Rückstand liegenden Hägendorfer, probierten in jeder Hinsicht das Spiel auf ihre Seite zu bringen. Mit persönlichen “Anstichelungen” gegen die Refs und unnötigen Aktionen gegen das Heimteam verfehlte man jedoch das visierte Ziel damit klar.

Die Devils gewannen dadurch auch das 3. Drittel für sich und sicherten sich damit den ersten Saisonsieg.

Fazit: Mit einer beherzten Leistung vom Torhüter bis zu den Stürmern hat sich das Team als eingeschworene Einheit gut verkauft und verdiet das Spiel gewonnen. Eine Starke Leistung zeigte im Tor Raphael Born welche das Team im ersten Drittel im Spiel hielt.


Devils II – Hägendorf 13:10 (2:3/7:5/4:2)

Team Devils II:

Born (Ersatz Röthlisberger), Starkermann, T. Trüssel, Hofer, Schertenleib, Läderach, Lanz, Kamm, Wälchli, Töndury, Niggli, Adrian Gerber, Ch. Gerber, Häfelfinger, Burkhard, Wysshaar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.