Damen mit Sieg und Niederlage in Martigny

Mit einem Rumpfkader mussten die Damen aus Langenthal nach Martigny anreisen. Verletzungen und persönliche Probleme liessen mehr als einen Block nicht teilnehmen, so dass fast das selbe Team wie in Sierre an den Start ging. Der Coach S. Ruch konnte somit auf zwei komplette Linien plus eine zusätzliche Frau zählen.

Gegen Martigny waren die Langenthalerinnen läuferisch feldüberlegen, jedoch zu unpräzise in den Abschlüssen. Die Martinacherinnen hatten nur wenige Chancen, nutzten diese jedoch konsequent zu zwei “billigen” Toren im Startdrittel. So musste das Team einem zwei Tore Rückstand nachrennen, welcher trotz Engagement bis zum Spielende nicht mehr aufgeholt werden konnte.

Fazit: Schade wiederum gegen Martigny zu verlieren, waren die Devils Damen doch das spielerisch bessere Team. Martigny jedoch abgeklärter sowie effektiv in der Chancenauswertung mit 4 Toren aus rund 15 Abschlüssen.


Devils Ladies – Martigny Damen 2:4 (0:2/1:1/1:1)

Martigny

Zuschauer: 35

Tore: 5. Harter (Bender, Portner) 0:1, 9. Bender (Demuth) 0:2, 17. Bigler 1:2, 19. Bender (Harter) 1:3, 27. Bender 1:4, 27. Burkhard 2:4

Strafen:

Devils keine

Martigny 3x1min

Team Devils Ladies:

Locatelli, Grädel, Suter, Berchtold, Flückiger, Kurt, Gabi, Burkhard, Bigler, Röthlisberger


Gegen Chaux Fonds konnten die Langenthalerinnen das Tempo im 2. Spiel gut mitgehen und wiederum läuferisch Akzente setzen. Dieses Mal warden die Devils das abgeklärtere Team, welches die richtige Mischung zwischen Ballhalten und Abschlüssen fand. Immer wieder konnten die Devils Damen den Druck in der Offensive über längere Zeit aufrecht erhalten. Mehrmals wurde das Tor jedoch verfehlt, so dass erst ein Kontertor von Denise Burkhard mittels Nachschuss in die rechte untere Torecke die Führung in der 4. Minute brachte. Ohne grosse Chancen der Gegnerinnen zuzulassen spielten die Devils Damen das Spiel über die verbleibende Spielzeit defensiv solide nach Hause. Das siegsichernde Tor durch einen Schlenzer von Barbara Grädel in der letzten Spielminute über die Schulter der Chaux Fonds Torfrau war nur noch Restultatkosmetik.

Fazit: Gute Teamleistung von der Torhüterin bis zu den Stürmerinnen. Das Team hat über 30. Minuten konstant gespielt und mit Engagement. Verbesserungsfähig jeodch die vielen Abschlüsse, welche das Tor zu oft nicht fanden.


Devils Ladies – La Chaux Fonds Feminin 2:0 (1:0/0:0/1:0)

Martigny

Zuschauer: 16

Tore: 4. Burkhard (Bigler) 1:0, 30. Grädel (Burkhard, Bigler) 2:0

Strafen:

Devils 2x1min

Chaux Fonds 2x1min

Team Devils Ladies:

Locatelli, Grädel, Suter, Berchtold, Kurt, Flückiger, Burkhard, Bigler, Gabi, Röthlisberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.