Devils I starten mit Niederlage in die Playoff

Nicht unerwartet gingen die Devils I einen schweren Gang nach Diabla. Aufgrund vieler Absenzen (Ferien, Arbeit) waren nur gerade zwei reguläre NLB Linien der Devils möglich zu stellen, welche mit einer kompletten Linie der Devils II ergänzt wurde.

Diabla läuferisch als Einheit den Langenthalern überlegen hatten zu Beginn mühe die gute Defensive der Devils zu überwinden. Erst gegen Ende des Spiels drehten die Gastgeber nicht unverdient das Blatt und sichterten sich so den Heimsieg.

Fazit: Die Devils müssen am SO 11.04 mit vollem Kader zu Hause als starke Einheit auftreten, will man gegen die Walliser das dritte Spiel erzwingen. Es reicht nicht mit halber Kraft und gegen die zwei ausgeglichenen und routinierten Linien der Walliser zu bestehen. Läuferisch und konditionell sind klare Defizite bei den Devils ersichtlich.


SHC Diabla – Langenthal Devils 8:5 (0:1/4:2/4:2)

Diabla

Zuschauer: 19

Schiedsrichter: Gasser, Liechti

Tore: 3. Suter (Stefan Kaufmann) 0:1, 28. Ribeiro (Roduit) 1:1, 32. Voulaz (Ribeiro / SH Ausschluss Testaz!) 2:1, 33. A. Gerber (Suter, Felber) 2:2, 34. Voulaz (Morard) 3:2, 35. Lanz (Suter) 3:3, 39. Lugon (Testaz, Monnet) 4:3, 43. Lugon (Testaz) 5:3, 47. Suter (A. Gerber, PP Ausschluss Roduit) 5:4, 52. Morard (Testaz) 6:4, 57. Lanz (Suter) 6:5, 58. Pillet (Crellenand) 7:5, 59. Ribeiro (Morard, Testaz) 8:5

Strafen:

Diabla 4x2min

Langenthal 6x2min / 1x10min (Suter)

Team Devils: Ruch, Kurt, Röthlisberger, Silvan Kaufmann, Stefan Kaufmann, Kamm, Schertenleib, Wälchli, Felber, Andreas Gerber, Lanz, Suter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.