Devils I: Zwei Drittel gut gespielt und dann den Kopf verloren

Schon im Vorfeld musste Coach Kaufmann auf sieben Stammspieler verzichten.Die Lücken wurden durch Kurt, Kamm und den Coach selbst jedoch aufgefüllt, so dass man mit 10 Feldspielern und zwei Goalies antreten konnte.

Die Taktik war von Anfang an klar defensiv ausgerichtet. Zwei Drittel vermochte das Team das Konzept auch umzusetzen und trotz zweier kleiner Strafen konnten die Devils das Resultat knapp mit dem Skore von 2:4 gestalten. Der Gegner auch nur mit 9 Feldspielern angereist, tat sich sehr schwer auf dem nassen Spielfeld der Gastgeber, einzig im Abschluss waren die Walliser klar kaltblütiger als die Langenthaler.

Noch vor dem letzten Drittel, während des zweiten Pausentees, warnte Kaufmann seine Spieler davor mit einem klaren Kopf aus der Kabine zu gehen und die Disziplin zu halten. Leider kam dies nicht so, so dass sich diverse Akteure nunmehr auf das Diskutieren mit den Schiedsrichtern konzentrierten. Aktionen welche selbstverständlich auch die Aufmerksamkeit der Schiedsrichter auf die Devils zogen. Dadurch häuften sich die Strafen gegen die Devils, berechtigt oder nicht, und es fehlte den Gastgebern der klare Kopf und die Ruhe ihr Gameplan weiterzuführen. So ging das letzte Drittel mit 2:5 klar verloren und die Devils kassierten im letzten Drittel 26 Strafminuten!. Mit 40 zu 4 Strafminuten sprach das Strafen-Verdikt klar gegen die Devils.

In den nächsten zwei Wochen werden die offenen Lücken in den Reihen der Devils I gefüllt, so dass ein bisschen mehr Ruhe ins Team kommen sollte und der Blick vorwärts gerichtet werden kann.


Langenthal Devils – Diabla 4:9 (1:3/1:1/2:5)

Streethockeyplatz Hard, Langenthal

Zuschauer: 35

Schiedsrichter: Chaux Fonds

Tore: 10. Voulaz 0:1, 11. Ribeiro 0:2, 13. Suter (Adrian Gerber /PP Auschluss Voulaz) 1:2, 18. Ribeiro (Voulaz/ PP Ausschluss Kurt) 1:3, 25. Monnet 1:4, 26. Suter (Adrian Gerber) 2:4, 42. Ribeiro (PP Ausschluss Spichtin) 2:5, 47. Morard (PP Ausschluss Suter) 2:6, 49. Adrian Gerber (Suter) 3:6, 49. Ribeiro (Morard) 3:7, 51. Begrelin (Giroud) 3:8, 59. Spichtin (Trüssel) 4:8, 60. Ribeiro 4:9

Strafen:

Devils 5x2min + 1x 10min (Heinzer) 2x10min inkl. Spieldauerstrafe (Garnier)

Diabla 2x2min

Team Devils: Aeschlimann (Ersatz: Jan Röthlisberger), Spichtin, Eichelberger, Heinzer, Kurt, Stefan Kaufmann, Kamm, Trüssel, Garnier, Suter, Adrian Gerber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.