Devils II: Rekordsieg im Derby gegen Steckholz

Erstmals seit langem gewinnt die zweite Devils-Mannschaft ein Derby wieder gegen Steckholz und dies sehr deutlich mit 15 zu 7.

Bereits in der zweiten Meisterschaftsrunde mussten die Devils II auswärts zum Derby gegen Steckholz antreten. Schon die ersten Spielminuten bei sommerlichen Temperaturen zeigten, dass die Teams sich nichts schenken würden. Engagiert aber fair ging es zur Sache. Nach einem Abstimmungsfehler in der Langenthaler Hintermannschaft vermochten die Steckholzer in Führung zu gehen. Doch die Reaktion der Devils liess nicht lange auf sich warten. Andreas Gerber traf zum Ausgleich und startete dann zur One-Man-Show. Hase liess seine Klasse mehrmals aufblitzen und erzielte vier weitere Treffer im ersten Drittel. So konnten die Langenthaler schliesslich mit einer beruhigenden 5 zu 2-Führung nach 20 Minuten in die Kabine gehen – auch dank starken Paraden von Devils-Goalie Raphael Born.

Die Steckholzer konzentrierten ihre Kräfte im zweiten Drittel und versuchten den Anschluss zu schaffen. Die Langenthaler Abwehr hatte jedoch das Geschehen im Griff und lancierte ein ums andere Mal die Stürmer. Diese liessen sich nicht zweimal bitten und nutzten die Konterchancen eiskalt aus. Sieben Goals erzielten die Devils im Mitteldrittel, so dass bald kein Zweifel mehr über den Sieger der Partie aufkam.

Auch durch zwei schnelle Gegentreffer zu Beginn des letzten Drittels kamen die Devils nicht aus der Ruhe. Ausserdem liessen beiderseits aufgrund der hohen Temperaturen die Kräfte nach. Mit 15 zu 7 endete das Spiel schliesslich und damit war der höchste Sieg des Zwöi über Steckholz Tatsache. Kann dieses Leistungsniveau gehalten werden, darf sich das Team von Coach Marc Niggli berechtigte Hoffnungen auf die Playoff-Qualifikation machen. Am nächsten Wochenende steht für die Devils II eine Doppelrunde an. Im Cup wartet am Samstag auswärts Aegerten-Biel III und am Sonntag empfängt man zuhause die Chloote Sharks.


SHC Steckholz – Langenthal Devils I 7:15 (2:5, 1:7, 4:3)b>

Tore Devils: Andreas Gerber (5x), Felber (2x), Andreas Häfelfinger (2x), André Kamm (2x), Christof Gerber (2x), Michael Niggli und Stefan Kaufmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.