Devils I: Schaffen die Devils gegen den Absteiger den ersten Sieg?

Mit nur neun Feldspieler musste das Spiel gegen den Absteiger aus der NLA angegangen werden. Das Gastteam trat mit 14 Feldspieler gegenüber. Unsere Vorzeichen für die ersten 3 Punkte in dieser Saison waren mehr als schlecht.

Doch die Devils hatten einen Start nach Mass. Nach dem ersten Angriff landete der Ball gleich im Tor hinter dem Seetal-Hüter Ruf. Leider konnte die Freude nicht lange aufrecht gehalten werden, denn nur einen Angriff später folgte der Ausgleich.

Das Spiel ging wie auch der Spielstand hin und her. Mal führten die Devils mal der Gast. Diese konnten aufgrund einer fehlerhaften und unkonstanten Mittelphase des Spiels mit 6:4 davonziehen.

Wer aber glaubte, die Devils hätten das Spiel schon verloren gegeben, sah sich getäuscht. Bis ca. 3 Minuten vor Schluss war Gleichstand. Ging es zum ersten Mal in die Verlängerung? Gar ins Penaltyschiessen? Fehlanzeige! Die Devils kassierten kurz vor Schluss noch den Siegestreffer. Die Gäste führten genau 2 Mal in diesem Spielbeim genannten 6:4 und dann, wenn es am Wichtigesten ist. Zum Schluss!

Besonders vorzuheben ist die Gala des ersten Sturmblockes.(Adrian Gerber und Sven Suter). Gleich 5 Tore erzielten die beiden für die Devils. In Serie! Auch die Leistung von Jan Röthlisberger war über die ganzen 60 Minunten konstant.


Langenthal Devils I – Seetal Admirals I 9:10 (2:1, 5:5, 2:4)b>

Tore Devils: Adrian Gerber (5x), Trüssel (2x) Suter, Eichelberger (1x)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.