Devils I: Chancenlos gegen Oberwil II

Das erste Mal in dieser Saison hofften die Devils mit drei Linien antretten zu können, doch wie schon in den Spielen zuvor gab es leider kurz vor der Abfahrt eine Absage, so dass kein Ergänzungsspieler mehr aufgeboten werden konnte.

Mit der Unterstützung der Gebrüder Schertenleib und dem Junior Bryner machten sich die Devils auf nach Zug. Das Team war motiviert, obwohl es wusste dass ein Spitzenteam gegenüber stand. Oberwil war mit fünf Spielern angetreten die zum aktuellen Kader der NLA Mannschaft der Rebells gehören.

Im ersten Drittel konnten die Devils das Spiel noch ausgeglichen gestalten und mithalten, mit 2:0 ging es in die Kabine. Das Team machte sich Hoffnungen noch weiter so zu spielen. Doch ab dem zweiten Drittel und auch im dritten Drittel zeigte sich die Klasse der NLA Spieler, mit 9:1 und 10:0 gingen die beiden Drittel klar an die Oberwiler.

Die Jungen haben sich nicht schlecht eingefügt und so einen guten Eindruck für die Zukunft hinterlassen.

Die vergangenen Partien gingen aufgrund des zu schmalen Kaders verloren. Wenn die Breite des Kaders grösser wird, werden die Devils zeigen was sie wirklich können und wo sie hingehören. Ganz bestimmt nicht auf dem letzten Platz welcher sie nun beherbergen.

Trotz der sehr hohen Niederlage (höchste Niederlage in der NLB) war das Spiel sehr fair. Leider waren die Schiedsrichter oft nicht ganz auf der Höhe des Geschehens. Wiederum war dabei ein Ref Gasser vertreten, welcher schon im letzten Jahr viele Szenzen aus seinem Gusto gegen die Langenthaler entschied. Durch Aussagen wie “die Strafe gab es weil ich das Gefühl hatte Du deutest einen Stockschlag an” oder ” die Teams haben eine Pause von 8 Minuten (nach Reglement 10min)”, zogen die Refs den Fokus ein bisschen zu fest auf sich. Auch die Verwarnung an beides Teams kurz vor Schluss des Spiels, dass schneller gewechselt werden soll, war fehl am Platz.

Da der Spielstand klare Worte sprach und die Partie einfach zu leiten war, ein bisschen mehr Wissen und Fingerspitzengefühl darf man von SSHR-Schiedsrichtern schon erwarten.


Oberwil Rebells II – Langenthal Devils I 21:4 (2:0, 9:1, 10:0)b>

Tor Devils: Heinzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.