Devils I im Cupspiel vs Fribourg erfolgreich

Cupspiel Fribourg Vipers Langenthal Devils

Keine gute Werbung für den Streethockey-Sport

Die Devils reisten am Sonntag, 31. Oktober mit 10 Mann nach Fribourg gegen den 1. Ligisten. S. Kaufmann liess mit 3 Sturmlinien und 2 Verteidigungslinien aufspielen. In seiner Vorbereitungsrede wollte der Spielertrainer den Wurm, der in der Meisterschaft drin war, mit diesem Spiel rausziehen und Moral tanken.

Mit einem aggressiven Forechecking wollte man den unterklassigen Gegner sofort unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen. Dies gelang auch. Leider hatte man Abschlusspech und der Gegner konnte gleich mit drei Kontertoren in Führung gehen. Bis zu diesem Zeitpunkt konnten die Rotgelben noch nie jubeln.

Nach 5:28 Minute wurden bereits 4 Tore erzielt. 3 für die Vipers 1 für die Oberaargauer. Bei diesem Spielstand blieb es bis zur ersten Pause. Die Devils gaben nicht auf und hatten das Spiel zu jeder Zeit im Griff. Das zweite Drittel konnte dann auch, dank der gesteigerten Chancenauswertung und Mängel bei der Kondition des Gegners mit 4:1 gewonnen werden. Die Devils drehten also das Spiel auf 5:4. Es blieb spannend. Mit diesem Zwischenresultat ging es zum 2. Pausentee.

Wir waren gespannt, wie sich die Gäste der drohenden Niederlage zu wehren wussten. Leider mit völlig falschem Signal. Strafen über Strafen. Provokationen, zum Teil üble Fouls und Beschimpfungen. Dies war wirklich keine Werbung für den Streethockey-Sport. 28 Strafminuten gegen die Devils, ganze 60 gegen die Vipers!

Die Devils liessen bis zum Schluss nichts anbrennen und konnten dem Apfel den Wurm ziehen. Am Schluss hiess es 12:9 für die Gäste. Die Devils bewiesen dabei grosse Moral. Der Schwung soll nun auf die Meisterschaft übertragen werden, damit die Devils I auch dort endlich als Sieger vom Feld gehen können.


Fribourg Vipers – Langenthal Devils I 9:12 (3:1, 1:4, 5:7)

Tore Devils: Suter 3x, Heinzer 3x, Hüssy 2x, Gerber 2x, Spichtin 1x, Kaufmann 1x

Team Devils I: Röthlisberger, Kaufmann Silvan, Hüssy, Schertenleib Roland, Spichtin, Garnier, Heinzer, Suter, Gerber Adrian, Lanz, Trüssel

Strafen: Fribourg 15x2min + 3x10min Devils 9x2min + 1x10min

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.