Damen mit Sieg über Martigny

Die Damen bestritten innert Wochenfrist bereits das zweite Spiel im Wallis.

Diesmal stand der Gastgeber aus Martigny den Langenthalerinnen gegenüber.

Obwohl die Martinacherinnen nur mit sieben Feldspielerinnen antraten, hatten die Devils Ladies dennoch einen harten Stand um sich auch passend in Szene zu setzten.

Trotz der frühen Führung durch Andrea Stoffel, mittels Backhandschuss über die Fanghand der Walliser-Torhüterin, versiebten die Gäste beste Chancen und das Spiel vernahm einen engen Spielverlauf.

Die Langenthalerinnen zwar läuferisch überlegen, konnten die vielen Abschlüsse bzw. Abpraller nicht in Toren umsetzen. Auch zwei Überzahlsituationen wurden durch zu hektische Abschlüsse nicht genutzt.

Die Vorentscheidung brachte Lilian Salm in der 19. Minute in einer Unterzahl der Gäste. Der Ball in der eigenen Zone abgefangen, machte diese ihre Kurven um zwei Gegenspielerinnen bis der Ball schlussendlich als Shorthander im Tor der Walliserinnen lag. Acht Minuten später nutzen die Gastgeberinnen durch Flavie Harter jedoch eine Unaufmerksamkeit der Devils Hintermannschaft zum Anschlusstreffer. Die Langenthalerinnen brachten sich aber nicht mehr aus dem Rhytmus und nutzten kurz vor der 2. Pause durch Barbara Grädel ihre Chance. Im dritten Powerplay konnte erstmals ein zwei Tore Polster erzielt werden.

Im letzten Drittel neutralisierten sich die beiden Teams über weite Strecken. Die Martinacherinnen defensiv solide, verbarrikadierten das eigene Tor, so dass nur noch Lilian Salm ein weiteres Mal durch einen Konter ein Tor erzielen konnte.

Fazit: Der erwartete Sieg gegen Martigny wurde verbucht.

Es benötigt jedoch eine klare Steigerung des Teams um am kommenden Wochenende gegen den Tabellennachbarn aus Sierre mitzuhalten. Nur mit Kampf und Einsatz werden die Devils Ladies gegen die technisch starken Walliserinnen auch Punkte ergattern können. Dabei muss das eigene Lazarett (4 Spielerinnen Krank od. verletzt) in den Reihen der Langenthalerinnen aber auch kleiner werden.


SHC Martigny – Langenthal Devils Ladies 1:4 (0:1/1:2/0:1)

Martigny

Zuschauer: 40

SR: Beaupain, Pellaud

Tore: 2. Stoffel (Gänsslen) 0:1, 19. Salm (Flückiger / SH Ausschluss Grädel!) 0:2, 28. Harter (Demuth, Raymond) 1:2, 29. Grädel (Salm / PP Ausschluss Cretton) 1:3, 42. Salm (Berchtold) 1:4

Strafen: Devils L. 3x2min / Martigny 3x2min

Team Devils:

Locatelli (ab 30. Blaser), Flückiger, Berchtold, Grädel, Gänsslen, Stoffel, Salm, Krähenbühl, Bigler, Gabi, Röthlisberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.