Devils Damen Qualifikationssiegerinnen!

In einem interessanten und schnellen Spiel in Martigny haben sich die Devils Ladies erstmals den Qualisieg in der Damenliga sichern können.

Die Sierre Lions Damen und die Devils Damen punktegleich am letzten Spieltag duellierten sich im letzten Qualifikationsspiel um den 1. Tabellenrang.

Mit 22-24 Grad Celsius hatte man in Martigny schon einige Probleme betreffend der Hitze zu bekunden. Die Devils Ladies konnten dabei jedoch auf ein breiteres Kader zurückgreifen, was zum Spielende auch für die Langenthalerinnen sprechen sollte.

Das Spiel begann alles andere als optimal für die Devils Damen. Oft mit Verteidigungsarbeit beschäftigt, hatte das Team um die Trainer Burkhard / Ruch grosse Mühe saubere Angriffe auszulösen. Die Walliserinnen, mit dem starken Sturmduo Revey und Janjic, legten Defizite in der Verteidigung der Gäste klar offen. In der 12. Minute nutzte Maryline Janjic einen Stellungsfehler der Langenthalerinnen zum nicht unverdienten ersten Tor. Zuvor hatte die Langenthaler Schlussfrau Aline Blaser das Team oft mit starken Paraden noch im Spiel gehalten. Es benötigte schon eine Strafe der Walliserinnen, so dass sich die Devils Ladies im Angriff erstmals festbeissen konnten. Andrea Stoffel profitierte von einem Abpraller der Walliser Torfrau Oggier und verwertete zum Skore von 1:1 welches auch der Pausenstand sein sollte.

Ab dem 2. Drittel profitieren die Langenthalerinnen vom breiteren Spielerkader, sowie vom aufsässigen und auch körperbetonten Spiel. Mit dem aufsässigen Spiel gegen die technisch starken Walliserinnen hatten die Devils fortan auch etwas die Oberhand im Spiel.

Lilian Salm erzielte in der 25. Minute nach einem Konterlauf, auf Pass von Selina Gabi, den Führungstreffer. Das Spiel war ausgeglichen, wobei die Abschlusschancen nun auch für die Devils-Ladies kamen. Zwei Mal Aline Blaser, mit starken Blocker-Paraden, vereitelte den Ausgleichstreffer. 21 Sekunden vor der Pause buchte Lilian Salm durch einen weiteren Konterlauf das wichtige 3:1 für die Langenthalerinnen.

Das letzte Drittel war durch Zweikämpfe geprägt, wobei die Devils Damen die Kondition ausspielen konnten. Wiederum Lilian Salm, auf Pass von Andrea Stoffel, markierte gleich zum Beginn des 3. Abschnitts – nach 19 Sekunden – Präsenz und zeigte dabei, dass die Devils Damen den Sieg wollten. Jessica Di Nuzzo – nach einem Offensiv-Bullygewinn mit einem Weitschusstor in die Stockhandecke erzielte in der 35. Minute das 5:1. Die Akteurinnen aus Sierre gaben jedoch nur zwei Minuten später nochmals ein Muster ihres Könnens ab und verwerteten zum 2:5 aus ihrer Sicht.

Mit guten Zweikampfaktionen, sowie einigen kleinen Strafen, neutralisierten sich die beiden Teams zum Spielende. Nach dem lupenreinen Hattrick von Salm, verwertete diese in der 43. Minute nochmals eine Überzahlgelegenheit zum Schlussresultat von 6:2 für die Langenthalerinnen. Nach schlechten Powerplaytrainings konnten die Devils Ladies mit zwei Toren aus drei Überzahlaktionen an diesem Tag überzeugen und dabei auch das beruhigende Torepolster selbst erarbeiten.

Fazit: Der Jubel war gross nach dem zweiten Sieg gegen Sierre im dritten Qualispiel, welcher an diesem Tag aufgrund des Gezeigten bestimmt nicht gestohlen war. Alle Akteurinnen spielten ihre Rolle sehr gut, so dass das Team auch den anstehenden Playoffs positiv entgegen schauen kann.

Mit der Motivation erstmals in der Vereinsgeschichte den Qualifikationssieg gesichert zu haben, arbeiten die Devils Ladies in den nächsten zwei Wochen um in La Chaux Fonds gegen den Gastgeber den Finaleinzug zu erreichen.


Sierre Lions Damen – Devils Ladies 2:6 (1:1/0:2/1:3)

Martigny, Zuschauer: 20

SR: Martigny

Tore: 12. Janjic (Revey) 1:0, 14. Stoffel (Salm / PP Ausschluss Steiner) 1:1, 25. Salm (Gabi) 1:2, 30. Salm (Stoffel) 1:3, 31. Salm (Stoffel) 1:4, 35. Di Nuzzo (Röthlisberger) 1:5, 37. Revey (Janjic) 2:5, 43. Salm (Berchtold / PP Ausschluss Loretan) 2:6

Strafen:

Devils 2x2min / Sierre 3x2min

Team Devils Ladies: Blaser (ET Locatelli), Berchtold, Hofer, Grädel, Di Nuzzo, Flückiger, Salm, Stoffel, Bigler, Gänsslen, Krähenbühl, Röthlisberger, Gabi

Team Sierre Lions Damen: Oggier, Apothéloz, Steiner, Müller, Loretan, Janjic, Revey, Gaudin, Tscherrig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.