Devils Damen im Finale!

Erstmals in der Geschichte des Langenthaler Damenteams steht das Team im Finale der Damenmeisterschaft.

Dank dem Sieg im letzten Spiel gegen Sierre traf das Team von Coach Stefan Ruch im Playoff-Halbfinale (Best of 3) auf den Gastgeber aus La Chaux Fonds. Chaux Fonds in der Meisterschaft ohne einen Sieg, wollte den Langenthalerinnen die erwarteten zwei Siege dennoch nicht kampflos schenken.

Der Modus Best of 3 mit wenig Einspielzeit kam den Langenthalerinnen zum Matchbeginn nicht gelegen. Die 2x15min Spielzeit liessen ein normales Einschiessen schlicht nicht zu, so dass das routinierte Ritual vor dem Spiel nicht umgesetzt werden konnte.

Dennoch erwischten die Oberaargauerinnen einen optimalen Start. Gleich vom Anspiel aus konnte Lilian Salm davon ziehen und Andrea Stoffel lancieren, welche die Direktabnahme nach nur 5 Sekunden Spielzeit zum 1:0 verwertete.

Chaux Fonds hatte Mühe das Tempo der Devils Ladies mitzugehen. Es fehlte jedoch den Devils an der Abschluss-Präzision. Wiederum Salm mit zwei Toren sowie Chantal Rätz, welche dank dem Juniorenteam die Damen verstärkt, konnten das Skore zur Pause auf 4:0 noch erhöhen. In der zweiten Halbzeit spielten die Langenthalerinnen gefällig, aber ohne direkten Zug aufs Tor. Steffi Krähenbühl und Vera Gänsslen nutzten beide einen Abpraller zum schlussendlich verdienten 6:0 Sieg für die Devils Damen.

Fazit: Das 1. Playoffspiel und der erwartete Sieg waren perfekt. Dennoch hatte das Team Mühe die Stärke der Schnelligkeit und das Plus des grösseren Kaders auszuspielen.

Ein klarer Spielaufbau, so dass auch Raum zum Spiel im Slot entstehen konnte, fehlte dem Team.


Devils Ladies – Chaux Fonds 6:0 (4:0/2:0)

Zuschauer: 30

Tore: 1. Stoffel (Salm) 1:0, 5. Salm (Gänsslen, Röthlisberger) 2:0, 8. Rätz (Berchtold) 3:0, 11. Salm (Grädel) 4:0, 25. Krähenbühl 5:0, 27. Gänsslen (Rätz) 6:0

Strafen: Chaux Fonds keine! / Devils Ladies 2x2min

Team Devils: Blaser (ET Locatelli), Berchtold, Hofer, Grädel, Di Nuzzo, Flückiger, Stoffel, Salm, Burkhard, Gabi, Gänsslen, Rätz, Krähenbühl, Röthlisberger



Aufsässiger und nochmals mit weniger Spielraum im Slot agierte das Team aus Chaux Fonds im zweiten Spiel innert Stundenfrist. Die Angriffe der Devils Damen verloren zusehends an Präzision, so dass die Verteidigerinnen ihre Freiräume nutzen mussten. Barbara Grädel, der Captain des Teams, konnte in der 6. Minute mittels Flachschuss aus der Distanz reüssieren. Nur eine Minute später nutzte Dominique Röthlisberger eine perfekte Vorlage von Steffi Krähenbühl im Slot zum 2:0 für die Devils.

Das Spiel verlor anschliessend zusehends an Tempo und klare Aktionen wurden zur Mangelware. Es benötigte ein Powerplay in der 27. Minute der Devils um den engen Gürtel der Chaux Fonds Damen zu brechen. Andrea Stoffel verwertete zum 3:0, durch ein Pass in den Torraum, welcher via Fuss einer Verteidigerin, den Weg ins Tor fand.

Fazit: Das Team holte mit dem nicht überzeugenden 2. Spiel den wichtigen zweiten Sieg. Somit werden die Devils Ladies am Heimturnier vom 01.05 im grossen Finale stehen.

Der Biss um das dezimierte Team aus La Chaux Fonds noch klarer zu besiegen fehlte aber. Die defensive Leistung hingegen war an diesem Tag perfekt.

Die Überraschung des Tages mit dem Sieg von Martigny im 3. Spiel, gegen die favorisierenden Sierrerinnen, folgte am späteren Nachmittag.

So heisst es am Sonntag 01.05 nicht Devils Sierre sondern Devils Martigny.

Die Martinacherinnen konnten mit der starken Torfrau und zwei überragenden Spielerinnen Sierre den Zahn ziehen. Dank dem Qualifikationssieg mussten die Langenthalerinnen an diesem Tag nicht gegen Martigny antreten. Positiv für die Devils Ladies, hätte das Team doch mit Sicherheit an diesem Tag auch grosse Mühe bekundet gegen die auf Konter spielenden Martinacherinnen. So kann das Team zufrieden sein, dank dem Qualisieg die einfachere Halbfinalpaarung erfolgreich über die Runde gebracht zu haben. Das Damenteam kann sich nun freuen in Langenthal um den CH-Meistertitel zu spielen.


Devils Ladies – Chaux Fonds 3:0 (2:0/1:0)

Zuschauer: 50

Tore: 6. Grädel 1:0, 7. Röthlisberger (Krähenbühl) 2:0, 27. Stoffel (PP Ausschluss Chaux) 3:0

Strafen: Chaux Fonds keine! / Devils Ladies 1x2min + 10min (Salm)

Team Devils: Locatelli (ET Blaser), Berchtold, Hofer, Grädel, Di Nuzzo, Flückiger, Stoffel, Salm, Burkhard, Gabi, Gänsslen, Rätz, Krähenbühl, Röthlisberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.