Damen verlieren mit schwacher Leistung gegen Sierre

Die Damen verlieren gegen ein knappes jedoch personell starkes Kader aus Sierre klar mit 6:0 Toren.

Schon vor wochenfrist hatte das Damenteam der Devils gegen La Chaux Fonds grosse Mühe ein gepflegtes Spiel aufzubauen. Auf dem kleinen eigenen Spielfeld wurden die eigenen Mankos gnadenlos von den entfesselten Damen aus Sierre aufgezeigt. Zu wenig körperbetont und zu weit weg von den Gegenspielerinnen gewährten die Gastgeberinnen den Walliserinnen zu viel Raum. Das technisch starke Duo Revey- Janjic nutzte diese Freiräume zu gemeinsamen fünf Toren. Defensiv standen die Gäste aus Sierre an diesem Tag auch mehr als solide, so dass die Langenthalerinnen mit nur zehn Torschüssen erstmals seit über einem Jahr ohne Torerfolg blieben.

Fazit: Nach mehr als 8 Monaten gehen die Devils Ladies wieder einmal als Verlierer vom Platz (20.02.11 3:1 Niederlage vs. Sierre). Für die Entwicklung des Teams ist diese Niederlage ein “Wachrüttler”, zeigt es doch dass das Team noch lange nicht auf dem Niveau spielt wie zur selben Zeit im vergangenen Jahr.

Jede Akteurin kann aus dieser Niederlage wichtige Schlüsse ziehen und gezielt in den Training ans sich arbeiten. Gratulation an den Gegner, mit nur sieben Feldspielerinnen haben diese dem Devils-Team (Kader von 13 Spielerinnen) auch läuferisch Paroli geboten und verdient den Sieg gesichert.


Langenthal Devils Damen – Sierre Lions Damen 0:6 (0:2/0:0/0:4)

Langenthal, Zuschauer: 60

SR: Burkhard, Wälchli (L’thal)

Tore: 4. Janjic (Revey) 0:1, 6. Chavaillaz (Janjic, Revey) 0:2, 31. Revey (Janjic, Chavaillaz) 0:3, 37. Revey (Loretan, Chavaillaz) 0:4, 41. Revey (Loretan, Steiner / PP Ausschluss Karlen) 0:5, 44. Janjic 0:6

Bemerkungen: Timeout Langenthal 05:28 / Torhüterwechsel Langenthal Locatelli für Blaser 37:30 / Timeout Sierre 42:53

Strafen:

Devils 3x2min

Sierre 3x2min + 1x10min (Steiner)

Team Devils Ladies: Blaser (37:30 Locatelli), Hofer, Berchtold, Grädel, Karlen, Di Nuzzo, Stoffel, Salm, Bigler, Gabi, Rätz, Wigger, Krähenbühl, Burkhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.