Die Devils “Kleine” mit grosser Show

Die Devils Damen konnten nach Startschwierigkeiten gegen die Neubenburger Jura- Damen aus Chaux Fonds einen klaren 8:1 Sieg in Bettlach feiern.

Bei bestem Hockeywetter zeigten die Oberaargauerinnen eine ansprechende und solide Leistung. Früh störend konnte bereits in der Offensive der Druck auf die Gegnerinnen aufgebaut werden und die Bälle früh gewonnen werden.

Obwohl noch viele Kleinigkeiten im Zusammenspiel nicht automatisiert sind, hatte dennoch jede Spielerin ihre Offensivaktion zu verzeichnen. Eine Akteurin stach aus dem Kollektiv heraus. Die kleinste Spielerin der Devils Ladies Steffi Krähenbühl weiste mit einem lupenreinen Hattrick das Spiel in die richtigen Bahnen. Mit entsprechendem Applaus von der Bank wurden die Aktionen würdig gefeiert.

Das Kollektiv (komplette drei Linien) machte zum Spielende die Arbeit souverän zu Ende. Nach der Spielhälfte wurden nur noch zwei Konterläufe zugelassen, so dass das Spiel schlussendlich klar mit dem Skore von 8:1 für die Devils endete.

Fazit: Die Devils Damen finden langsam linienintern ihre Positionen. Wiederum konnten sich mehrere Spielerinnen in der Skorerliste eintragen. Nebst der präsenten Andrea Stoffel mit Chantal Rätz, hat sich mit Elvira Rütimann und Steffi Krähenbühl nun ein weiteres Duo gefunden. Nun haben die Devils Damen drei Wochen Zeit sich auf das Spitzenspiel gegen Sierre vorzubereiten.


Langenthal Devils Damen – Chaux Fonds Damen 8:1 (1:0/1:0/0:0)

Bettlach

Zuschauer: 75

Tore: 8. Barros (Seydoux) 0:1, 12. Stoffel (Rätz) 1:1, 13. Krähenbühl (Grädel) 2:1, 17. Krähenbühl (Grädel) 3:1, 23. Krähenbühl 4:1, 24. Rätz (Stoffel) 5:1, 29. Gänsslen (Hofer) 6:1, 29. Stoffel (Rätz) 7:1, 41. Stoffel 8:1

Strafen:

Devils 2x 2min / Chaux Fonds 1x 2min

Bemerkungen:

22:15 Goaliewechsel Devils Blaser für Locatelli

Team Devils Damen: Locatelli (ab 22:15 Blaser), Grädel, Trummer, Karlen, Berchtold, Käppeli, Hofer, Di Nuzzo, Stoffel, Rätz, Gabi, Gänsslen, Rütimann, Krähenbühl