Damen: Pflicht erfüllt mit 7:0 Sieg gegen die Damen aus Bettlach

Trotz einiger Absenzen konnten die Devils Ladys mit einer Torfrau und 10 Feldspielerinnen ins Wallis reisen und gegen die Tabellenletzten aus Bettlach antreten.
Schon von Beginn weg war klar, dass es für Torfrau Aline Blaser einen ruhigen Tag geben würde; waren die Bettlacherinnen doch nur mit 7 Spielerinnen angereist.
So fand das Spielgeschehen im ersten Drittel hauptsächlich in der gegnerischen Zone statt. Schon zu einem frühen Zeitpunkt erzielte Andrea Stoffel zwei Treffer und nahm so dem Gegner die Hoffnungen auf einen Erfolg gegen den Tabellenleader aus Langenthal. Trotz mehr als 20 Schüssen auf das Gehäuse der Gegnerinnen bleib es nach dem ersten Drittel nur beim 2:0. Die Bettlacherinnen verstanden es sehr gut die Devils Damen auf die Aussenbahnen zu drängen und so in Bandenkämpfe zu verwickeln. Die Abschlüsse von der Seite wurden so auch nicht gefährlich.
Trotz einem frühen Tor auch im zweiten Drittel schlichen sich vermehrt Fehler bei den Langenthalerinnen ein und die Bettlacherinnen kamen so zu 3-4 sehr guten Abschlusschancen, welche jedoch die Langenthaler Schlussfrau entschärfen konnte.
Im dritten Drittel wurden die Ziele, dass der Platz mehr genutzt werden sollte und Defensive solide gehalten wird - wie im ersten Drittel – umgesetzt. Die Bettlacherinnen wurden vermehrt wieder in die eigene Zone gedrängt und konnten so im letzten Drittel keinen Torschuss  mehr verbuchen. Im Gegenzug trafen die Ladys aus Langenthal noch weitere vier Male in das Tor.
Mit dem Sieg über Bettlach erfüllten die Ladys die Pflicht und können nun positiv auf das nächste Heimspiel gegen Sierre in Langenthal blicken. Ein Spiel bei welchem es um die Bestätigung der bisher gezeigten Leistungen geht.