Devils Damen stehen im Finale!

In Langenthal wurde bei prachtvollem Hockeywetter am vergangenen Sonntag die Halbfinals der Damenliga ausgetragen. Die Devils Ladies spielten dabei gegen La Chaux-de-Fonds. Im anderen Halbfinale traf Sierre auf Bettlach.

Gegen La Chaux-de-Fons mussten die Devils Ladies im letzten Qualifikationsspiel noch eine bittere Niederlage in der Verlängerung einstecken. Das Team war deshalb auf Wiedergutmachung eingestellt.

Die Damen waren gut auf diese Serie Best of 3 im Playoffmodus vorbereitet. Das Team trat mit angehend drei kompletten Linien zum Gegenschlag gegen die Damen aus Chaux de Fonds an. Die Heim-Damen wollten diese Serie klar mit zwei darauffolgenden Siegen abschliessen.

Gleich zu Beginn der ersten Halbzeit (in den Playoffs werden nur 2×15 Minuten gespielt) war das Ziel die Gegnerinnen unter Druck zu setzten und sich so viele Chancen zu erarbeiten. Trotz einigen Startschwierigkeiten und Abstimmungsproblemen fanden die Devils Damen darauf schnell zu ihrem Spiel. So konnte Andrea Stoffel schon in der 2. Minute das erste Tor erzielen. Dieses Tor gab dem Spiel der Devils die nötige Ruhe und der Druck wurde aufrecht erhalten. Der Grossteil des Spiels spielte sich so in der Zone von La Chaux-de-Fonds ab. In der ersten Halbzeit erhöhte wiederum Andrea Stoffel mit zwei weiteren Toren und somit einem lupenreinen Hattrick sowie Chantal Rätz auf 4:0.  Mit diesem beruhigendem Polster ging es in die Halbzeitpause. Die  zweite Halbzeit ist schnell erzählt: Die Devils Ladies mussten nicht mehr und die Gegnerinnen konnten nicht mehr. Das Powerplaytor der Gegnerinnen zum 4:1 in der 29. Minute war nur noch Resultatkosmetik.

Das war der erste Streich der Devils Damen an diesem Tag.

Da bekanntlich der zweite Streich sogleich folgen sollte, war für die Ladies der Devils definitiv klar, dass sie an diesem Tag nichts anbrennen lassen wollten.

Mit der gleichen personellen Aufstellung ging es in das zweite Spiel. Einzig auf der Torhüterpostion wurde gewechselt und Aline Blaser ersetzte Pascale Locatelli, welche im ersten Spiel hervorragend gehalten hatte.

Auch in diesem Spiel war der Druck der Platzherrinnen von Beginn an sehr hoch und die Gegnerinnen bekamen kaum Zeit einmal durchzuatmen. Der einzige Unterschied zum ersten Spiel war, dass sich die Devils bis zur 9. Minute gedulden mussten um das erste Tor durch Steffi Krähenbühl zu bejubeln. Kurz vor der Pause erhöhte Andrea Stoffel auf ein beruhigendes 2:0 Zwischenresultat. Dieses Tor war wiederum der Genickbruch für die Gegnerinnen. Defensiv waren die Devils an diesem Tag zu gut organisiert und in der Offensive wurden gute Chancen herausgespielt und auch verwertet. Somit konnte auch das zweite Spiel klar mit 4:0 gewonnen werden und die Devils Damen stehen damit zum 3. Mal in Serie im Finale.

Herauszuheben ist sicher die ganze Teamleistung an diesem Tag. Die Eigenfehler wurden minimiert und jede Akteurin wollte den Sieg. Die Paarungen im Sturm und Verteidigung harmonierten grösstenteils hervorragend, so dass nun der Fokus auf dem Finale liegt. Dieses findet am Sonntag 13.04.14 in La Chaux-de Fonds gegen die Damen der Sierre-Lions statt. Spiel 1   11:15 Uhr/ Spiel 2 13:45 Uhr/ ev. Spiel 3  15:00 Uhr   (Serie best of 3, Spielzeit 2x15min)