Devils I mit Einzug ins Finale

Foto

Mit Steigerungslauf ins Finale!

Die Langenthal Devils konnten beruhigt in das 2. Spiel gegen die zweite Equipe des SHC Belpa gehen. Die Oberaargauer hatten das erste Spiel klar dominiert und auch verdient gewinnen können. Auch in diesem Rückspiel ging man als Favorit auf den Platz. Das Team wurde von Coach Jan Starkermann in den beiden Trainings während der Woche gut auf die Rahmenbedingungen (grosser Platz, viele Sticheleien) vorbereitet.

Das erste Drittel war dann aber alles andere als wunschgemäss für die Devils verlaufen. Die Teufel konnten keinen Vorsprung wie im ersten Spiel (6:1) rausholen. Man ging mit 2:2 zum ersten Pausentee, konnte aber eine 1:48minütige 2-fache Unterzahl unbeschadet überstehen. Die Devils spielten mit nur zwei Mann im Boxplay konzentriert und konnten sich jederzeit auf den starkaufspielenden Routinier Stefan Ruch verlassen. Ein reguläres Tor kurz vor der Drittelspause durch Felber wurde von den Refs noch aberkannt, was die Langenthaler aber wegstecken konnten.

Die Devils blieben nicht wie in den vorangegangenen Jahre, ruhig konzentriert und hielten den Spielplan strikte ein. So war es vor allem der Gegner, welcher fortlaufend im Spiel die Strafen nahm und die Devils kannten während den Powerplays kein Pardon und verwerteten total sieben Powerplays – darunter sehr Sehenswerte Stafetten wie in der 25. Minute mit einer direkten Kombination von Felber auf Hüssy und Wächli bekundete keine Mühe den Ball am Schlussmann von Belp vorbei zu bringen. Eine weitere Kombination war auch in der Spielhälfte zu bejubeln als Heinzer, Stocker direkt lancierte und dieser aus rund 15m den Ball ins obere rechte Eck hämmerte.

Leider konnten einige Belper mit dem frühzeitigen Ausscheiden nicht recht umgehen. Immer wieder kam es zu kleineren Auseinandersetzungen. Sie sahen ihre einzigen Möglichkeiten, im Provozieren des Gegners. Letzter liess dies aber nicht zu – man konnte in dieser Beziehung (im Gegensatz zu den Vorjahren) einen Schritt in die richtige Richtung machen!

Ein brutales und völlig unnötiges Foul, beim Spielstand von 13:2 und hinter dem Tor der Devils, ereignete sich in der 53. Minute an unserer Nummer 14 Roland Schertenleib. Dieser wurde zwei Meter vor der Bande von hinten gecheckt und blieb anschliessend liegen. Das Spiel wurde für längere Zeit unterbrochen da nicht auszuschliessen war, dass eine Nackenverletzung entstanden war . Mittlerweile geht es „Role“ wieder besser, worüber wir alle sehr froh und erleichtert sind.

Die Devils konnten in der 5min Überzahl noch weitere Male zuschlagen – Endstand: 15:2.

Die Devils werden nun alles daran setzen um auch gegen den SHC Sion im Finale am Sonntag, 4.5.2014 um 14.00 Uhr ein attraktives, geradliniges und spektakuläres Streethockey zu zelebrieren. Schliesslich wartet das 1. Liga-Herrenteam seit 10 Jahren auf ein solches Erfolgserlebnis!

Das Team freut sich auf zahlreiche Unterstützung.

Sei dabei bei diesem Fest!

 

1. Finalspiel in Langenthal am 04.05.14 um 14:00 Uhr auf dem Streethockeyplatz Hard.

 

 

SHC Belpa 2 – Langenthal Devils 1   2:15 (2:2/ 0:6/ 0:7)   Stand Serie best of 3    2:0 für Devils

Belp

Zuschauer: 75

SR: SSHR

 

Tore:  3. Wälchli (Felber, Kamm/ PP) 0:1, 15. Schawohl (Fischer, Rüedlinger) 1:1, 16. Oberli (Fischer/ PP Ausschluss Wälchli) 2:1, 17. Lanz (Schertenleib, Di Nuzzo) 2:2, 23. Kamm (Stocker) 2:3, 26. Wälchli (Felber, Hüssy/ PP) 2:4, 27. Felber (Hüssy) 2:5, 32. Stocker (Heinzer, Lanz/ PP) 2:6, 38. Felber 2:7, 39. Felber 2:8, 41. Wälchli (Felber, Hüssy/ PP) 2:9, 47. Felber (Hüssy/ PP) 2:10, 49. Wälchli (Felber, Hüssy/ PP) 2:11, 49. Burkhard (Stocker, Lanz/ PP) 2:12, 52. Stocker (Lanz/ PP) 2:13, 57. Wälchli (Di Nuzzo) 2:14, 59. Kamm (Wälchli, Stocker) 2:15

Strafen:  Belpa 10x 2min / 1x 5min + Spieldauerdisziplinarstrafe (Bohnenblust)   /  Devils 6x 2min

Besonderes: 32. Timeout Belpa, Torhüterwechsel/ 53. Timeout Devils

 

Team Devils: Ruch (ET: Burgunder), Wälchli, Kamm, Kaufmann, Schertenleib, Hüssy, Burkhard, Di Nuzzo, Rätz, Felber, Stocker, Lanz, Heinzer, Garnier