Devils II am Turnier in Hägendorf

Die zweite Mannschaft der Devils begab sich heute nach Hägendorf und wollte die bisher guten Resultate bestätigen.

Im Startspiel gegen die Gastgeber hatten die Devils trotz passabler Leistung das erste Mal das Nachsehen. Innerhalb kurzer Zeit führten zwei Nachschusstore zur Niederlage. Die Verteidigung hatte nicht vehement genug aufgeräumt und offensiv liess man sehr gute Chancen aus oder scheiterte am soliden Goalie der Phoenixe. Die Solothurner konnten so den verdienten ersten Saisonsieg feiern.

Im zweiten Spiel traten die Devils gegen die Hammers aus Horgenberg an. Die Zürcher waren wie so oft mit einem sehr knappen Kader ans Turnier gereist, verkauften ihre Haut aber sehr teuer. Läuferisch und kämpferisch konnten sie sehr überzeugen, zollten allerdings kräftemässig Tribut und die Devils konnten schlussendlich nicht unverdient doch die drei Punkte sichern.

Im letzten Spiel sah man sehr gut, dass die Devils II konditionell am Ende waren. Die Powertigers aus Erlinsbach demontierten die Devils fast nach Belieben. 0:5 lag man nach der ersten Halbzeit in Rückstand. Eine Steigerung im zweiten Abschnitt und ein unkontrolliertern Offensivdrang der Speuzer ermöglichte es den Devils, noch Resultatkosmetik zu betreiben.

Fazit
Das Fehlen von “Motörli” Adrian Gerber und Sniper Christof Gerber machte sich bemerkbar doch das Minimalziel 3 Punkte konnte erreicht werden.

Stars des Tages
Sven Sieber mit Zuckerpässen und seinen ersten beiden Devilstoren sowie Andrea Stoffel und Sarah Trummer, welche sehr gut mitgespielt haben.

Pflaume des Tages
Keine