Devils I schlagen NLB Leader Oberwil II

Die Devils I kehren nach 2 Niederlagen wieder auf die Siegesstrasse zurück.

In einem hart umkämpften (64 Strafminuten gesamt) Spiel schlägt die 1. Mannschaft Oberwil II und bleiben damit zuhause noch immer ungeschlagen in der regulären Spielzeit.

Die Devils legten Los wie die Feuerwehr, und nur 30 Sekunden nach Anpfiff hiess es 1:0 für die Gastgeber. Torschütze wie schon so oft, Sven Stocker. In der 4. Minute erhöhte die starke 3. Linie auf 2:0. Ab der 10. Minute ging dann auch die „Stocker-Show“ weiter, als er zuerst im Powerplay und danach bei nummerischem Gleichstand auf 4:0 erhöhte. In der 16. Minute konnten die Devils erneut Powerplay spielen, wurden allerdings auf dem falschen Fuss erwischt, als die Gäste in Unterzahl auf 4:1 verkürzten. Dieser Ausrutscher wurde allerdings in der 17. Minute durch Roger Felber wieder korrigiert, und somit konnten die Gastgeber mit einer verdienten 5:1 Führung in die Pause gehen.

Das zweite Drittel musste mit einem Mann weniger begonnen werden, und dies wurde von Oberwil mit dem Anschlusstreffer zum 5:2 bestraft. Die Devils liessen sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen, und erhöhten dank Topskorer Sven Stocker (Tor Nummer 4) auf 6:2. Die Freude war aber nur von kurzer Dauer, da die Gäste zu Beginn der 23. Minute den Rückstand wieder auf 3 Tore (6:3) verkürzen konnten. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, ehe die Devils mit einem Doppelschlag innerhalb von knapp 2 Minuten, das Resultat auf gar 8:3 erhöhten. Die Antwort der Gäste folgte in der 33. Minute, mit dem zwischenzeitlichen 8:4. Anschliessend verwalteten die Langenthaler den Vorsprung geschickt, und konnten mit dem alten 4 Tore Vorsprung in die Pause.

Nach der Pause wurden die Gäste ihrerseits immer stärken, und die Devils mussten in der 42. Minute das 8:5 hinnehmen. Die Lage wurde noch ungemütlicher als in der 47. Minute gleich 2 Langenthaler auf die Strafbank mussten. Die Gäste konnten dank einem sehr starken Unterzahlspiel vorerst schlimmeres verhindern. 10 Sekunden vor Ablauf der ersten Strafe erzielten die Oberwiler doch noch ein Treffer, und somit schmolz der Vorsprung auf 2 Tore. Dieser wurde in der 54. Minute noch kleiner, als die Gäste auf 8:7 verkürzen konnten. Zu mehr reichte es Oberwil allerdings nicht mehr, und die Devils konnten mit vereinten Kräften und einer soliden Leistung von Torhüter Dominic Burgunder das Spiel nach Hause bringen.

Fazit:

Dank Leidenschaft und individueller Klasse, kann die 1. Mannschaft ihre starke Heimbilanz weiter ausbauen. Nach wie vor zu verbessern ist die Disziplin, welche auch heute wieder zu teilweise unnötigen Strafen führte (“mau chli uf d schnurre hocke und bisse” Zitat J. Starkermann).

 

Stars des Tages:

Unsere Dauergäste in dieser Rubrik: Sven Suter, André Kamm sowie Roger Felber.

 

Die Pflaume des Tages:

Siehe offizieller Matchbericht SSHA (Rubrik Strafen).

 

Aufstellung:

Torhüter:

40 Burgunder Dominik

 

Feldspieler:

90 Felber Roger

25 Stocker Sven (A)

33 Wälchli Patrick

81 Kamm André

12 Lanz Jonas 23

22 Heinzer Simon

66 Hüssy Patrick (C)

88 Rätz Dominik

69 Niggli Michael

91 Di Nuzzo Alex

44 Stampfli Oliver

86 Burkhard Bruno (A)

 

Coach:

Starkermann Jan

 

Verletzt/ Abwesend:

V: R. Born

A: O. Garnier

 

Tore (Devils):

00:31 Stocker Sven (Felber Roger , Kamm André)

04:03 Di Nuzzo Alex (Niggli Michael)

10:03 Stocker Sven (Kamm André) PPG

14:07 Stocker Sven (Wälchli Patrick , Kamm André)

17:41 Felber Roger (Kamm André , Stocker Sven) PPG

22:50 Stocker Sven (Kamm André)

30:12 Felber Roger (Wälchli Patrick)

31:41 Heinzer Simon (Lanz Jonas , Hüssy Patrick)