Devils Damen mit Niederlage in Sierre

Steffi Krhenbhl mit einem Hattrick

Mit einer guten kämpferischen Leistung konnten die Devils Damen das Spiel lange ausgeglichen gestalten. Durch einen Fehler in der Hintermannschaft musste sich die gut aufspielende Torhüterin Aline Blaser im Startdrittel 1 Mal geschlagen geben. Im Mitteldrittel erspielten sich die Devils Damen gute Chancen für den Ausgleich. Leider pfiffen die schwachen Schiedsrichter zwei Mal eine Aktion bei welchem der Ball über die Linie geschoben werden konnte, aufgrund dass der Ball durch die Torfrau offen lag, unnötig ab. Anschliessend wurde eine klare Behinderung in der Feldmitte grosszügig übersehen, so dass die Walliserinnen eine 2-1 Situation zum 2:0 nutzen konnten. Damit hatten die Devils anstatt ein ausgeglichenes Spiel eine 2-Tore Hypothek, welche bis zum Spielende nicht mehr aufzuholen war. Kämpferisch hat das Team überzeugt, in Offensiver Hinsicht fehlte jedoch die Durchschlagskraft.

In Aussicht dass die Devils Damen nur noch einen Sieg gegen das Team aus Chaux Fonds gewinnen müssen für den Finaleinzug, gehen die Damen in die Winterpause. Bestimmt auch mit zusätzlicher Motivation, dass das Team wenn dieses im kompletten Kader startet, gegen die starken Walliserinnen mehr als nur mithalten kann.

 

Sierre Damen  – Devils Damen  4:0  (1:0/1:0/2:0)

Zuschauer: 20

9. Revey 1:0, 27. Janjic 2:0, 34. Janjic 3:0, 44. Chavaillaz (PP Ausschluss Heuscher) 4:0

 

Strafen  Sierre 2x 2min / Devils 2x2min + 10min (Rütimann)

 

Team Devils Damen: Blaser, Di Nuzzo, Grädel, Heuscher, Trummer, Trütsch, Rütimann, Stoffel, Rätz, Karlen, Krähenbühl